| 20:31 Uhr

Ausschuss
Hubschrauberlandeplatz ist weiterhin nutzbar

Saarlouis.

Einstimmig auf den Weg gebracht hat der Ausschuss sowie der Beirat für Stadtplanung, Bauen und Umwelt den Hubschrauberlandeplatz am DRK Krankenhaus. Jörn Malzahn, technischer Leiter der Krankenhausgesellschaft erläuterte die notwendigen Maßnahmen, um auch weiterhin den Landeplatz nutzen zu können. Bereits 2005 sei der Platz erstmals bemängelt worden. Im Oktober 2015 trat schließlich die neue Fassung der Luftverkehrsordnung in Kraft, bis Mitte kommenden Jahres wurde eine Frist zur Nachbesserung eingeräumt.Vor allem einige Bäume in den Einflugschneisen müssen gefällt werden. „Einen Platz zum Ausgleich haben wir auf dem Gelände nicht“, sagte Malzahn. Der Landeplatz befindet sich auf städtischem Gelände, für die Kosten der Fällung komme die Klinikgesellschaft auf. Die Häufigkeit der Landungen bezifferte Malzahn auf zwei bis vier pro Monat, nachts gebe es keine Fluggenehmigung für den Christoph 16. Der Landeplatz dient auch der Marienhaus Klinik Saarlouis-Dillingen.