| 21:01 Uhr

Hofjuden stehen im Mittelpunkt eines Vortrags

Saarlouis. Der nächste Vortrag "Joseph Süß Oppenheimer und die Hofjuden" im Rahmen der Christlich-jüdischen Gespräche am Dienstag, 25. April, behandelt ein weiteres Thema der Religionsgeschichte. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr in der Synagogengedenkstätte, Postgässchen 6, in Saarlouis. Der Eintritt kostet zwei Euro. red

Im Zeitalter des Absolutismus riefen die Herrschenden für ihren gestiegenen Finanzbedarf Juden an ihre Höfe. Diese Hofjuden gewannen großen Einfluss, zogen aber den Hass der Bevölkerung auf sich.

Das Schicksal des Joseph Süß Oppenheimer ("Jud Süß") ist symptomatisch für Aufstieg und Fall vieler prominenter Hofjuden. Aufgrund judenfeindlicher Anschuldigungen wurde er Opfer eines Justizmordes, hingerichtet und sechs Jahre lang in einem Käfig hoch vor den Toren Stuttgarts zur Schau gestellt.

Info: VHS der Stadt Saarlouis, Telefon (0 68 31) 6 98 90 30.www.vhs-saarlouis.de