1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarlouis

Handball: Handball: Pokal-Halbfinale in Saarlouis

Handball : Handball: Pokal-Halbfinale in Saarlouis

Acht Mannschaften. Vier davon kommen weiter, vier fliegen raus. In zwei Pokal-Halbfinal-Turnieren wird am Wochenende ermittelt, wer am Ostermontag im Final-Four-Turnier in Saarbrücken um die Krone des saarländischen Handballs kämpfen darf.

Die erste der Vierergruppen tritt an diesem Samstag in der Sporthalle Steinrausch in Saarlouis an. Jeder spielt gegen jeden, die zwei Besten kommen weiter. Mit dabei sind die Oberligisten HF Illtal und SV 64 Zweibrücken, Saarlandligist HSV Merzig/Hilbringen und Ausrichter HG Saarlouis II, ebenfalls aus der Saarlandliga. Deren Trainer Daniel Altmeyer meint: „Für uns ist es erstmal eine Auszeichnung, dass wir wie im letzten Jahr zu den besten acht Teams im Saarland gehören.“ Und er schiebt nach: „Es ist ein riesiger Unterschied zwischen den Oberligisten und der Saarlandliga. Da gehen wir als ganz krasser Außenseiter rein. Wir nutzen das Turnier, um uns auf die Runde vorzubereiten, die eine Woche später beginnt.“

In die Karten spielen könnte den Außenseitern allerdings die verkürzte Spielzeit. Anstatt zwei Mal 30 Minuten werden zwei Mal 20 gespielt. „Wenn man da mal mit drei, vier Toren in Führung geht, ist es möglich, eine Überraschung zu schaffen“, weiß auch Altmeyer. Die Oberligisten sind also durchaus gefordert. Und sie sind sich dessen bewusst. „Wir sehen uns nicht unter Zugzwang, aber in der Favoritenrolle“, sagt HFI-Präsident Markus Dörr. „Die Saarlandligisten sind nicht zu unterschätzen.“

Den Auftakt bestreiten ab 14 Uhr die HG Saarlouis II und Illtal.