Handball: Frauen der HG Saarlouis können mit Sieg Meisterschaft klarmachen

Handball : Handball: HGS-Frauen vor Titelgewinn

Entscheidet sich der Titelkampf in der Handball-Saarlandliga der Frauen an diesem Sonntag? Wenn die HG Saarlouis um 20 Uhr beim SV Zweibrücken II aufs Feld geht, kann sie den Sack zumachen. Dieser eine Sieg noch beim Tabellensiebten – und der Spitzenreiter (36:0 Punkte) darf in der Zweibrücker Ignaz-Roth-Halle vorzeitig die Sektkorken knallen lassen.

Verfolger HSG TVA/ATSV Saarbrücken (27:7 Punkte) hat zwar ein Spiel weniger absolviert, könnte bei fünf möglichen Siegen aber nur noch auf 37 Punkte kommen und das reicht eben nicht – falls Saarlouis in Zweibrücken gewinnt.

„Genau das ist der Plan. Es wartet aber noch ein hartes Stück Arbeit auf uns“, sagt HG-Torjägerin Hanna Spallek und erinnert an den knappen 29:27-Hinspiel-Sieg. Titelrivale TVA/ATSV Saarbrücken empfängt am Dienstag, 18.45 Uhr, Schlusslicht HSG Fraulautern-Überherrn.

Im Titelkampf der Männer zeigte der HC Dillingen-Diefflen zuletzt überraschend Nerven und verlor nach der 22:30-Klatsche beim TV Niederwürzbach auch die Tabellenführung. „Wir haben den Gegner unterschätzt und sind selber schuld“, seufzt Andreas Altmeyer. Der HC-Spielertrainer hofft nun, dass Spitzenreiter HSV Merzig-Hilbringen (34:8 Punkte) in den letzten fünf Partien noch Federn lässt. Aus eigener Kraft kann es sein Team (32:10 Punkte), das am Sonntag um 17.30 Uhr die SGH St. Ingbert in der Sporthalle Diefflen erwartet, nicht mehr packen. Außerdem spielen: HSG Dudweiler-Fischbach – HC Schmelz: Samstag, 19 Uhr; HSG Nordsaar – HG Saarlouis II: Samstag, 20 Uhr; HSG Fraulautern-Überherrn – TV Niederwürzbach: Sonntag, 17 Uhr, Saarlouiser Fliesenhalle; TV Merchweiler – TuS Elm-Sprengen: Sonntag, 18 Uhr.

Mehr von Saarbrücker Zeitung