1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarlouis

Grüne Saarlouis wollen Info über Radwege bei geplanter Ampel A 620 in Saarlouis

Baustellen : „A-620-Ampel ohne Radwege wäre skandalös“

Die Grünen haben für die nächste Sitzung des Ausschusses für Stadtplanung und Umwelt (ASBU, 25. Juni) einen Bericht der Stadtverwaltung über die Maßnahmen des LfS an der Auf- und Abfahrt A 620/Wallerfanger Straße  beantragt.

Der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) hatte zuvor angekündigt, die Anschlussstelle zu verampeln (wir berichteten). Die Grünen fragen nun: „Wo sind die Radwege?“  Die geplanten Ampeln sollen den Autoverkehr sicherer machen, „Fahrradinfrastruktur ist auf den vorliegenden Plänen des Landesbetriebes jedoch nicht zu sehen“ Fraktionsvorsitzender Gabriel Mahren: „Schon wieder scheint der Landesbetrieb für Straßenbau eine Verkehrsmaßnahme durchzuziehen, ohne auf die Belange und die Sicherheit von Radfahrerinnen und Radfahrern zu achten. Trotz einer vorliegenden städtischen Planung, die ausdrücklich Fahrradwege vorsieht, soll die Ampellösung offenbar ohne Radverkehrsinfrastruktur gebaut werden. Das wäre skandalös.“

  Die Grünen forderten den Landesbetrieb auf, Stellung zu seiner Planung zu beziehen und klarzustellen, inwieweit die Belange von Radfahrerinnen und Radfahrern berücksichtigt sind. Sie verlangten von Verkehrsministerin Anke Rehlinger (SPD), „den ihr unterstellten Landesbetrieb endlich dazu bringen, Radverkehr als gleichberechtigte Verkehrsform anzuerkennen und zumindest die grundlegendsten Sicherheitstandards für Radfahrer zu gewährleisten.``