Im Kreis fahren Grüne Jugend: Das war zu Kaisers Zeiten gar nicht so schlecht

Saarlouis · Die Grüne Jugend Saarlouis fordert eine Straßenbahn im Kreis Saarlouis. Wie es die in Saarlouis schonmal gab.

 In Freiburg gehört die Straßenbahn zum Stadtbild. Die Linie Vauban könnte auch nach Saarlouis passen. Sie führt aber zum modernen Wohnviertel Vauban.

In Freiburg gehört die Straßenbahn zum Stadtbild. Die Linie Vauban könnte auch nach Saarlouis passen. Sie führt aber zum modernen Wohnviertel Vauban.

Foto: dpa/Patrick Seeger

„Schon zu Kaisers Zeiten hatte Saarlouis eine Straßenbahn, doch dann kam der Gedanke, dass Oberleitungen hässlich seien und man stattdessen Omnibusse verwenden solle“, schreibt die Grüne Jugend Saarlouis in einer Pressemitteilung. „Doch Städte mit Straßenbahn sind heutzutage gut aufgestellt.“ Für Tim Gilzendegen, Sprecher der Grünen Jugend Saarlouis, ist deswegen klar: „Saarlouis braucht wieder eine Straßenbahn! Für das Klima und für die Menschen. Eine Straßenbahn ist um einiges effizienter als ein Omnibus und ist auf lange Sicht, nach den Investitionen, um einiges billiger.“ Alle Jugendverbände seien für einen besseren öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) im Saarland, und der Regionalverband bis nach Lebach sei gut aufgestellt mit seiner Saarbahn. Der Landkreis Saarlouis hat nach Ansicht von Gilzendegen „Millionen Euro pro Haushaltsjahr an Mitteln zur Investition, ebenso das Land, der Bund und die EU. Es wird mal Zeit, dass wir für sinnvolle Projekte Geld in die Hand nehmen!“ Schienen seien langlebiger als Straßen, zudem „existieren alte Bahngebäude oder Strecken noch".

(we)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort