Grüne Dillingen fordern Klarheit in Sachen Dillinger Krankenhaus

Dillingen · „Enttäuschung“ herrscht bei den Grünen Dillingen wegen der Pläne, das Krankenhaus Dillingen zu schließen. Das grüne Stadtratsmitglied Joachim Johannes erklärte: „Das vor zwei Jahren beschlossene Konzept des Verbundkrankenhauses scheint im Nachgang eine Augenwischerei gewesen zu sein.

" Das nicht alle Fachabteilungen im Krankenhaus Dillingen Bestand haben würden, war aus Gründen der Auslastung nachvollziehbar, heißt es weiter. Das Konzept, eine Innere Abteilung und eine zentrale Stroke Unit für Schlaganfallpatienten zu belassen, sei ebenfalls eine nachvollziehbare Entscheidung gewesen. Die Grünen in Dillingen hätten sich vorgestellt, die verbleibenden Räume als eine Früh-Reha für Schlaganfallpatienten weiterzunutzen, führte Johannes aus. Dass die Marienhaus GmbH bisher keine Konzepte für die Nutzung vorgelegt hat, ist für die Grünen Dillingen ein Indiz dafür, dass das Krankenhaus zu Gunsten der Standorte Saarlouis und Lebach "ausbluten" soll.

Die Aussagen der Marienhaus GmbH zur weiteren Nutzung sind nach Meinung der Grünen "unkonkret und nichtssagend", erklärte Johannes. "In etwas mehr als einem Jahr ist der Krankenhausplan zu Ende und die Marienhaus GmbH sollte mal so langsam die Katze aus dem Sack lassen. Es muss für die Mitarbeiter, den Stadtrat und die Dillinger Bürger klar sein, wie es weiter geht mit unserem Krankenhaus", fordert er.