| 20:50 Uhr

Lesung
Grauenvolle Morde geben Rätsel auf

Ursula Poznanski und Arno Strobel lesen anlässlich der Literaturtage am kommenden Dienstag in Saarlouis aus ihrem gemeinsam erarbeiteten Roman „Invisible“.
Ursula Poznanski und Arno Strobel lesen anlässlich der Literaturtage am kommenden Dienstag in Saarlouis aus ihrem gemeinsam erarbeiteten Roman „Invisible“. FOTO: Gaby Gerster
Saarlouis. Die Autoren Ursula Poznanski und Arno Strobel lesen am Dienstag im Theater am Ring aus ihrem Roman „Invisible“.

Ursula Poznanski und Arno Strobel stellen ihren neusten gemeinsamen Roman „Invisible“ am Dienstag, 10. April, in Saarlouis vor. Beginn im Theater am Ring ist um 19.30 Uhr. Die Stadtbibliothek Saarlouis und die Buchhandlung Bock und Seip präsentieren die Lesung des Autoren-Duos als Teil des Lesefestivals „Erlesen! – Literaturtage im Saarland“.


In dem Krimi „Invisible“, dem zweiten Fall des Hamburger Ermittler-Duos Nina Salomon und Daniel Buchholz, geht es um eine Serie von grauenvollen Morden, die den beiden Kriminalkommissaren Rätsel aufgeben. So heißt es zu dem Roman: „Einem Patienten wird während einer OP ins Herz gestochen, ein Mann totgeschlagen, ein anderer niedergemetzelt. Die Täter sind schnell gefasst. Nur ihre Motive sind völlig unbegreiflich, denn keiner von ihnen hat sein Opfer gekannt. Das einzige, was sie verbindet: Die unermessliche Wut auf das Opfer. Und dass sie nicht wussten, was über sie kam. Kann es sein, dass sie manipuliert wurden? Aber von wem und vor allem: wie? Was Salomon und Buchholz schließlich aufdecken, wirft ein ganz neues Licht auf die Dinge, die unser Leben so bequem machen . . .“

Für den gebürtigen Saarlouiser Arno Strobel und die Wienerin Ursula Poznanski ist der Roman „Invisible“ nicht die erste Zusammenarbeit. Aber auch solo haben beide bereits eine Vielzahl von Werken veröffentlicht. Strobel stellte 2011 zum 100-jährigen Jubiläum der Stadtbibliothek Saarlouis im ausverkauften Studio des Theaters seinen Psychothriller „Das Wesen“ vor. Eines seiner weiteren Projekte war die Umsetzung der Amazon-Originals-Serie „You Are Wanted“ in einen Roman. Zudem hat Strobel in der Zwischenzeit auch Thriller für Jugendliche geschrieben.



Ursula Poznanski war als Journalistin für medizinische Zeitschriften tätig. Ihr erster Jugendbuch-Thriller „Erebos“ wurde in mehr als 23 Sprachen übersetzt und gewann unter anderem. den Deutschen Jugendliteraturpreis. Ihre Jugendbücher spielen in diversen Genres. Bei „Saeculum“ wird ein Live-Rollenspiel zu einem Strudel aus Grauen, Hochspannung und Horror. In ihrer Eleria-Trilogie erschafft sie eine verstörende und zugleich fesselnde Zukunft in der diverse Möglichkeiten zur technischen Überwachung genutzt und missbraucht werden. Ihr im August des vergangenen Jahres erschienener Jugendroman „Aquila“ hat es im Januar auf die Jahresbestsellerliste des Spiegels geschafft. Für Erwachsene schrieb sie Thriller wie „Fünf“ oder „Blinde Vögel“.

Karten: bei der Buchhandlung Bock und Seip, Tel. (0 68 31) 5 00 76 25, der Stadtbibliothek Saarlouis, Tel. (0 68 31) 6 98 90 60 und bei Ticket Regional.