Gemeinsam gedenken und trauern

Die nächste Gemeinschaftsbestattung früh gestorbener Kinder auf dem Friedhof Neue Welt Saarlouis ist am Mittwoch, 3. Dezember, um 11 Uhr. Immer wieder enden Schwangerschaften, weil die Kinder noch weit vor der Geburt versterben - oft unerwartet und schmerzhaft für die werdenden Eltern und die Familien.Doch Fehlgeburten und Frühgeburten, die weniger als 500 Gramm wiegen, unterliegen nicht der gesetzlichen Bestattungspflicht.

Früher wurden sie im Krankenhausabfall entsorgt. Im Kreis Saarlouis gibt es inzwischen die Möglichkeit, die Embryos und Föten in einer Sammelbestattung würdig zu beerdigen. Die Bestattung ist für die Eltern kostenlos und an keine Religion gebunden.

Das Marienhaus Klinikum Saarlouis-Dillingen und das Krankenhaus vom DRK Saarlouis haben in Kooperation mit dem Dekanat und der Stadt Saarlouis hierfür ein Gräberfeld eingerichtet. Dreimal jährlich sind die gemeinsamen Bestattungen aller Kinder, die in Saarlouis so früh verstorben sind, dass sie das Licht der Welt nicht erblicken konnten. Dieses Gräberfeld ist ein Ort der Ruhe und des Gedenkens, Trauer und Hoffnung haben hier ihren Platz.

Zu der nächsten Beisetzung sind alle Eltern, Großeltern, Geschwisterkinder und auch alle anderen Menschen, die Anteil nehmen möchten, eingeladen. Die ökumenische Feier beginnt in der Trauerhalle in der Nähe des Haupteingangs. Verantwortlich für ihre Durchführung und die Gestaltung sind die Klinikseelsorger beider Krankenhäuser.