Für Bewegung, gegen Übergewicht

Für Bewegung, gegen Übergewicht

Eppelborn. Im Rahmen einer feierlichen Gala wurde der "Gesundheitspreis des Saarlandes 2008" gestern Abend zum vierten Mal verliehen

Eppelborn. Im Rahmen einer feierlichen Gala wurde der "Gesundheitspreis des Saarlandes 2008" gestern Abend zum vierten Mal verliehen. Preisträger im Kulturzentrum Big Eppel in Eppelborn waren: Die Kindertagesstätte am Schenkelberg mit ihren Außenstellen Güdingen und Brebach sowie der katholische Kindergarten Heilige Familie in Winterbach, die Regenbogen-Grundschule in Wehrden-Geislautern, die Fordwerke in Saarlouis für die Gesundheitsförderung ihrer Mitarbeiter, der TV Eppelborn sowie die Reha-Sportgruppe Homburg. Dabei würdigten Ministerpräsident Peter Müller (CDU) und Weitspringerin Bianca Kappler einige vorbildliche Projekte zur Vorbeugung gegen Übergewicht und Bewegungsmangel. Der Sonderpreis für Darmkrebsprävention ging an den saarländischen Arzt Dr. Thomas Stolz. Auch die vierte Auflage des Gesundheitspreises sei ein "voller Erfolg" gewesen, meinte Gesundheitsminister Gerhard Vigener (CDU). Dies zeige, dass im Saarland in allen Bereichen über die Bewältigung von Bewegungsmangel, über die Vorbeugung gegen Übergewicht sowie über gesunde Ernährung nachgedacht werde. Insofern sei es der Jury mit Ernährungswissenschaftlern, Gesundheitsexperten und Ärzten nicht leicht gefallen, die Gewinner zu ermitteln.Mit dem Gesundheitspreis des Saarlandes werden Projekte, Ideen, Aktivitäten und Maßnahmen im Bereich der Gesundheit gefördert, die einen unmittelbaren Bezug zum Saarland haben, was bedeutet, dass sie hier entwickelt wurden und Saarländern zugute kommen, dass sie noch nicht allgemein etabliert und üblich sind. Ferner sollen sie einen Beitrag zur Förderung der Gesundheit und zur Vermeidung oder zum Abbau von Übergewicht leisten. Nicht zuletzt geht es um eine gesunde und ausgewogene Ernährung sowie um mehr Bewegung und körperliche Aktivität bei Jung und Alt.Wie Minister Vigener ausführte, sei inzwischen auch im Saarland die Zahl der übergewichtigen Kinder und Erwachsenen bedenklich hoch. Nach den Ergebnissen einer Gesundheitsstudie treibe etwa jedes vierte Kind im Alter von drei bis zehn Jahren nicht regelmäßig Sport. Jedes achte Kind nehme überhaupt nicht an Leibesübungen teil. Vigener mahnte deshalb ausreichende Bewegung und ausgewogene Ernährung an.