Freizeit Freibäder im Kreis Saarlouis ziehen ihre Sommer-Bilanz

Kreis Saarlouis · „Wir hätten uns mehr Sonnentage im Juli und August gewünscht, das hat uns die Bilanz verregnet“ – so lautet die allgemeine Klage der Freibadbetreiber im Kreis Saarlouis. Zeitweise wurden sogar die Tore dicht gemacht, wie zum Beispiel in Ensdorf und Dillingen.

 Der letzte Sprung von Naima vom „Dreier“ und dann schloss das Ensdorfer Schwimmbad seine Pforten.

Der letzte Sprung von Naima vom „Dreier“ und dann schloss das Ensdorfer Schwimmbad seine Pforten.

Foto: Robert Claus

Insgesamt zeigte man sich aber in den Rathäusern mit den Besucherzahlen zufrieden. Spitzenreiter war mit 61 555 Gästen Saarlouis, ein Minus von 20 000 gegenüber dem Vorjahr. „Sehr positiv habe sich die geringere Besucherzahl auf den Badebetrieb ausgewirkt, es gab keine Überfüllung des Bades. Auf große Akzeptanz stößt das Online-Ticket, und der Renner waren die ‚Schwimmbad-Pommes’. Leider gab es eine unschöne Schlägerei, die aber durch regelmäßige Rundgänge der Polizei mit französischen Gendarmerie, kehrte schnell Ruhe ein“, betonte Bürgermeisterin Marion Jost.