Festungsstern zum Zusammenbauen

Der Saarlouiser Festungsstern aus der Feder von Bernd Kissel in 500 Teilen: Das starke Abschlussbild der ersten Folge des Fluxus-Comics gibt es jetzt als Puzzle. Und dazu gibt es einen witzigen Wettbewerb.

Zwölf Folgen zu je zwei Teilen haben die Leser der Saarbrücker Zeitung in unserem Landkreis in diesem Jahr genossen. Fluxus, der Wassergeist aus der Saar, hat in den Comics von Zeichner Bernd Kissel und Benedikt Loew, dem Leiter des Städtischen Museums Saarlouis , Geschichten aus der Geschichte der Festungsstadt erzählt.

Das Abschlussbild der ersten Folge ist gut in Erinnerung: Eine grandiose Luftaufnahme des Festungssterns, wie man sie noch nicht gesehen hatte, und wie sie nur durch Comics möglich ist. Mit dem Geistkirch-Verlag hat das Städtische Museum Saarlouis nun ein Puzzle mit diesem Motiv auf den Weg gebracht. Fluxus darf natürlich nicht fehlen. Und so hat Kissel zur Feder gegriffen und den örtlich zuständigen Flussgott in das Motiv integriert.

Das Puzzle hat 500 Teile und ist sowohl für Kinder und Jugendliche als auch für Erwachsene geeignet. Erhältlich ist es ab sofort im örtlichen Handel sowie im Museumsshop des Städtischen Museums zum Preis von 12,80 Euro. Passt übrigens nicht nur bei Fluxus-Fans und Comic-Liebhabern unter jeden Christbaum.

500 Teile - wie lange brauchen Profi-Puzzler für so ein Legebild? Das ließe sich doch prima bei einem Wettbewerb ausprobieren, waren sich SZ und Museum schnell einig. Und deshalb rufen sie die erste inoffizielle Fluxus-Puzzle-, kurz: Flupu-Meisterschaft aus. Am Sonntag, 13. Dezember, ab 14 Uhr im Vauban-Saal des Museums wird sie ausgetragen. Teilnehmen dürfen fünf Gruppen mit jeweils maximal vier Leuten. Davon müssen mindestens zwei nicht älter als 16 Jahre sein. Der Flupu-Meister, also die Gruppe, die am 13. Dezember das Puzzle am schnellsten zusammenlegt, gewinnt eine Original-Tuschezeichnung mit einem Fluxus-Motiv signiert von Bernd Kissel . Alle Teams dürfen ihr Puzzle behalten, und es wird noch Überraschungspreise geben. Die Anmeldung ist ab sofort und bis 1. Dezember unter den unten angegebenen Adressen möglich; bei mehr als fünf Anmeldungen entscheidet das Los.

museum@saarlouis.de

redsls@sz-sb.de