Fast 50 Millionen Euro für Industriegebiet Lisdorfer Berg

Fast 50 Millionen Euro für Industriegebiet Lisdorfer Berg

Die Gesamtkosten für die baureife Erschließung des Industriegebietes Lisdorfer Berg in Saarlouis belaufen sich nach derzeitigem Stand auf 48,74 Millionen Euro, Grunderwerb inklusive. Das teilte das Wirtschaftsministerium mit.

Land und EU übernehmen davon 22,5 Millionen Euro. 13,2 Millionen seien bereits bewilligt oder verbraucht. Weitere 22,6 Millionen Euro bringe die Gesellschaft für Wirtschaftsförderung Saar (gw Saar auf). Die Erschließung der Flächen soll Ende 2014 abgeschlossen sein. Bislang steht fest, dass sich das schweizer Unternehmen Helvetia Packaging ansiedeln will und laut Ministerium 70 Millionen Euro investieren und 150 Arbeitsplätze schaffen will. Textil-Dienstleister Mewa habe 225 neue Arbeitsplätze bei Investitionen von 35 Millionen angekündigt. Lisdorfer Berg ist eine von vier Großflächen im Saarland, die bis 2020 Industriegebiete werden sollen. Basis ist ein 2007 verabschiedeter Masterplan Industrieflächen Saarland, der von der EU gefördert wurde.

Mehr von Saarbrücker Zeitung