1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarlouis

Fantasiereiche Figuren aus Keramik

Fantasiereiche Figuren aus Keramik

Bunt und fantasiereich sind die Keramikfiguren von Hilla Koch-Neumann. Jetzt zeigt sie in ihrem Atelier in Beaumarais wieder ihre Werke. Daneben stellen Simone Kaiser aus Weiskirchen und Sonja Schmidt aus Saarlouis aus.

Ein Kopf hat zwei Gesichter. Zumindest trifft das auf die Keramikfiguren von Hilla Koch-Neumann zu. Denn viele ihrer Schöpfungen tragen auf den Schultern drehbare Köpfe. "Der Mensch hat ja nicht nur ein Gesicht", sagte sie dazu bei der Eröffnung ihrer 33. Ausstellung. Die fand mit vielen Gästen in Beaumarais statt. Als weitere Künstlerinnen sind bei der Ausstellung die Goldschmiedemeisterin Simone Kaiser aus Weiskirchen dabei und die Saarlouiser Malerin Sonja Schmidt.

Gleich rechts hinter dem Eingang ihres Ateliers füllen die bunten Keramikfiguren von Koch-Neumann die Regale. An der Wand gegenüber hängen Sommerbilder von Sonja Schmidt. Die Sehnsucht nach Sonne und Strandleben stecken in den Gemälden in Aquarell, Acryl und im Mix beider Stile. Schmuck aus edlen Werkstoffen hat Simone Kaiser kreiert.

Eine "fantasiereiche Welt" habe Hilla Koch-Neumann ausgebreitet, stellte der Laudator Hans Jörg Schu fest. Zu dieser Welt gehörten Katzenfiguren, Stelen und Gebrauchsgeschirr. Aber auch Arbeitsengel. "Die weiblichen Engel singen", erklärte Hilla Koch-Neumann dazu. "Die männlichen müssen den Menschen helfen, die in Nöten sind. Das sind die Arbeitsengel."

1979 kam die Musiklehrerin Hilla Koch-Neumann zur Keramik . Seit 1988 stellt sie alljährlich zur Adventszeit in ihrem Atelier in Beaumarais aus, zuvor in Picard.

Die Ausstellung der drei Künstlerinnen kann noch bis Montag, 22. Dezember, besichtigt werden. Jeweils samstags und sonntags von 11 bis 18 Uhr in der Beaumaraiser Hauptstraße 136.