1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarlouis

Fachleute leisten Hilfe zur Selbsthilfe

Fachleute leisten Hilfe zur Selbsthilfe

Die Lebensberatung wird vom Landkreis Saarlouis und vom Bistum Trier finanziert. Im letzten Jahr wurden 1396 Personen beraten. Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Familien nehmen das Angebot in Anspruch.

"Ach, wissen Sie, es ist mir einfach gelungen, wieder mehr ich selbst zu sein. Ich habe in den letzten Monaten gelernt, selbst etwas dafür zu tun, dass es mir gut geht". So fasst Sabine S., eine Klientin der Saarlouiser Lebensberatung , ihre Erfahrungen im Beratungsprozess zusammen. Sabine S. war es nach den Gesprächen mit der Lebensberatung gelungen, ihre eigenen Ressourcen zu aktivieren und der Lebensfalle zu entkommen, die eigenen Bedürfnisse nicht zu benennen und ständig hinten anzustellen.

Beratung in jeder Lebenslage

Hilfe zur Selbsthilfe will das siebenköpfige Fachberatungsteam um Stellenleiter Kai Götzinger leisten. Gemeinsam mit den Klientinnen und Klienten suchen sie nach Wegen und Chancen, die Probleme zu überwinden. Die Wege allerdings müssen die Ratsuchenden selbst gehen, bemerkt Götzinger im jetzt vorgestellten Jahresbericht 2015.

Insgesamt 1396 Kinder, Jugendliche und Erwachsene hatten im vergangenen Jahr Kontakt zu der Erziehungs-, Ehe, Familien- und Lebensberatung des Bistums Trier. Zusätzlich erreichten das Team 305 Personen mit Elternkursen, offenen Sprechstunden und Weiterbildungen.

Die wichtigsten Beratungsanlässe bei den Kindern und Jugendlichen waren: Trennung und Scheidung sowie Partnerschaftskonflikte der Eltern, Probleme mit konsequentem Erziehungsverhalten, psychische Erkrankung von Mutter oder Vater sowie ein wechselhafter Erziehungsstil. 35 Prozent der beratenen jungen Leute leben nicht in ihrer Ursprungsfamilie.

Bei den Erwachsenen waren die wichtigsten Themen in der Beratung: fehlerhafte Kommunikation, Depression, Überlastung und Stress, Probleme in Ausbildung und Arbeit sowie Belastungen durch kritische Lebensereignisse. Über sechseinhalb Stunden dauerte durchschnittlich eine abgeschlossene Beratung.

Im Rahmen der "Babyberatung Saarlouis " wurden 80 Familien mit Babys und Kleinkindern beraten. 62 Beratungssitzungen gab es in Kindertagesstätten als "zugehende Beratung". In 13 Fällen wurden Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter der Lebensberatung Saarlouis als Fachkraft zur Einschätzung einer Kindeswohlgefährdung angefragt.

In Zusammenarbeit mit der Katholischen Familienbildungsstätte sowie kommunalen Fachkräften wurde darüber hinaus das Elterntraining "liebevoll & kompetent" durchgeführt.

Träger: Landkreis und Bistum

In über 40 Fällen wurde für Erzieherinnen eine kollegiale Fachberatung geleistet. Für diese Gruppe wurde auch eine Fortbildung zum Thema "Trennung- und Scheidungskinder" angeboten. Eigens durch das Bistum Trier finanziert, werden vier Stunden pro Woche in der Präventionsarbeit gegen sexuellen Missbrauch geleistet.

Die Arbeit der Lebensberatung Saarlouis kostete im Jahr 2015 knapp 286 000 Euro, finanziert zu 58,8 Prozent vom Landkreis Saarlouis und zu 41,2 Prozent vom Bistum Trier . Für Ratsuchende ist das Angebot kostenfrei.

Die Lebensberatung Saarlouis befindet sich in der Lothringer Straße 13, Kontakt unter der Telefonnummer (0 68 31) 25 77 oder per E-Mail an: lb.saarlouis@bistum-trier.de.