Erste Kälte-Sauna in Saarlouis

Viel eisiger als jeder Winter ist es in der Kältesauna von Gorges Roger. Mit bis zu minus 170 Grad Celsius kaltem Stickstoff geht er zahlreiche Beschwerden an. Darunter Rheuma und Gicht, aber auch Probleme mit Achillessehne und Tennisarm. Kältetherapie nennt sich das, was Roger seit Mittwoch in Saarlouis anbietet. Dazu gehören auch Kryolipolyse und ein im Saarland einzigartiger Kryo-Föhn.

Bei Letzterem wird flüssiger Stickstoff auf lädierte Regionen geleitet. Die Kryolipolyse hingegen fördert den Fettabbau. Denn "Fettzellen reagieren schon ab neun Grad", sagte Roger. "In der Kältesauna umweht sie Stickstoff mit etwa minus 170 Grad", erklärte er. "Ein kleiner Lift fährt Sie hoch, bis der Kopf herausschaut." Für die Füße gibt es warme Socken und dicke Fellschuhe. Innerhalb kurzer Zeit sinkt die Temperatur, dann steht der Nutzer drei Minuten im Innern. All das läuft unter Aufsicht. Gorges Roger bringt Erfahrungen aus 30 Jahren als Fitnesstrainer und Sportler mit sowie spezielle Schulungen. "Ich bin selbst ein Leidender." Verletzungen hätten ihn auf die Kältetherapie gebracht. "Danach ist man wirklich fit, und sie verbrennt dazu noch 700 Kilokalorien."

"Kryofit" ist in der Zeughausstraße 17 in Saarlouis und geöffnet von Montag bis Freitag, jeweils 10 bis 14 sowie 15 bis 19 Uhr, samstags von 10 bis 15 Uhr und nach Vereinbarung.

Kontakt zur Kältesauna unter Telefon (0 68 31) 1 66 79 88.