1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarlouis

Ensdorf: Auch ohne Irsch auf Titel-Pirsch

Ensdorf: Auch ohne Irsch auf Titel-Pirsch

Titelkandidat FC Ensdorf eröffnet an diesem Samstag um 15.30 Uhr mit einem Auswärtsspiel bei Bezirksliga-Absteiger FV Schwarzenholz die Saison in der Kreisliga A Saar. Auch ohne Torjäger Florian Irsch möchte der FC in dieser Saison richtig angreifen.

Der Top-Torjäger ist weg, trotzdem gehen die Fußballer des FC Ensdorf voller Optimismus in die neue Saison der Kreisliga A Saar. Als Ziel hat der ehemalige Oberligist den Aufstieg in die Bezirksliga angegeben. "Wir haben für die Kreisliga A einen sehr guten Kader, das hat sich auch schon in der Vorbereitung gezeigt", sagt der Spielausschussvorsitzende des FC, Hermann-Josef Weiler.

Vergangene Saison war Ensdorf Tabellendritter geworden und hatte mit 121 Toren die beste Offensive der Liga - auch dank der Treffer von Florian Irsch , der mit 46 Toren souverän Torschützenkönig wurde. Doch Irsch wird diese Runde nicht mehr für Ensdorf auflaufen, er ist zum Saarlandligisten VfB Dillingen gewechselt. Für Weiler aber kein Grund, die Zielsetzung zu ändern: "Zu 100 Prozent werden wir Florian nicht ersetzen können, aber mit Denan Duhic haben wir einen treffsicheren Ersatz geholt. Zudem ist unser Kader breiter als vergangene Saison, was sicher ein Vorteil sein wird." Duhic schoss vergangene Runde für den Ensdorfer Ligakonkurrenten SSV Altforweiler-Berus 21 Treffer.

Neben Ensdorf machen sich aber noch viele weitere Teams Hoffnungen auf den Aufstieg. In erster Linie sind dies der Vorjahres-Vizemeister SV Lisdorf, der SV Felsberg, der SV Gerlfangen-Fürweiler und der VfB Gisingen. Aber auch das Tabellenschlusslicht der Vorsaison, der SV Biringen-Oberesch, möchte mit zahlreichen Verstärkungen wie Torwart Marco Morgenthaler (SV Klarenthal), Mittelfeld-Akteur Guiseppe Bongiorno oder Angreifer Enver Anlamaz (beide FV Stella Sud Saarlouis ) ins obere Tabellendrittel vordringen.

Absteiger mit neuen Trainern

Die drei Bezirksliga-Absteiger FV Schwarzenholz, DJK Saarwellingen und DJK Dillingen mussten dagegen einige Abgänge verkraften und zählen sich daher selbst nicht zum Kreis der Titelanwärter. Bei allen drei Clubs stehen auch neue Trainer in der sportlichen Verantwortung: Beim FV Schwarzenholz hat Eric Jaschinski (zuletzt SG Körprich-Bilsdorf) das Amt übernommen. Bei der DJK Dillingen heißt der neue Trainer Andreas König, und bei der DJK Saarwellingen ist Peter Dufresne der neue Übungsleiter.

Schon einige Wochen vor dem Start in die neue Runde hat sich die Zahl der Mannschaften in der Kreisliga A Saar übrigens von 18 auf 16 Teams reduziert. Die SG Ihn-Leidingen und die SF Scheidberg haben ihre Teams wegen Spielermangels abgemeldet.