Engagierter Seelsorger sagt Adieu

Engagierter Seelsorger sagt Adieu

Altforweiler. Am Wochenende wird Pastor Achim Thieser (41) von der Pfarrei St. Oranna Altforweiler-Berus-Felsberg offiziell verabschiedet. Er wechselt nach Sinzig, wo er die Nachfolge von Pfarrer Gerhard Hensel antritt und fünf Pfarrgemeinden und eine Filialgemeinde mit rund 10 200 Katholiken betreut

Altforweiler. Am Wochenende wird Pastor Achim Thieser (41) von der Pfarrei St. Oranna Altforweiler-Berus-Felsberg offiziell verabschiedet. Er wechselt nach Sinzig, wo er die Nachfolge von Pfarrer Gerhard Hensel antritt und fünf Pfarrgemeinden und eine Filialgemeinde mit rund 10 200 Katholiken betreut.Achim Thieser verlässt das Saarland mit einem "lachenden und einem weinenden Auge": Zum einen hat ihn die Fusion der drei Pfarrgemeinden Altforweiler, Berus und Felsberg zur Pfarrei St. Oranna sehr geprägt und mit den Menschen der Region eng verbunden, zum anderen freut er sich, in eine ihm bereits bekannte Region zurückzukehren. Nach seiner Priesterweihe 1997 war Thieser drei Jahre lang als Kaplan in Bad Breisig, Waldorf und Gönnersdorf tätig, ehe er von 2000 bis 2002 als Vikar in Wittlich eingesetzt wurde.

Der scheidende Seelsorger wurde 1970 in Saarburg geboren, wuchs zusammen mit seinem Bruder aber in Saarhölzbach auf. Nach dem Abitur folgte das Studium in Trier und in Bonn. Sein Diakonat absolvierte Thieser in Reil, Burg und Enkirch an der Mosel. Achim Thieser ist seit 2004 auch aktives Mitglied der Feuerwehr Überherrn. Er bekleidete dort mit großem Engagement das nicht einfache Amt des Notfallseelsorgers. Von der Feuerwehr wurde Achim Thieser im Rahmen einer Übung bereits am Mittwochabend verabschiedet und für sein Wirken besonders geehrt.

Die Verabschiedung des Pastors von St. Oranna am Wochenende erfolgt in drei Etappen. Für den Samstag steht 18 Uhr eine Messe in der Felsberger Kirche St. Nikolaus mit anschließender Begegnung im Pfarrheim auf dem Programm. Sonntagvormittags ab neun Uhr wird Achim Thieser in der Beruser Pfarrkirche St. Martin mit anschließender Begegnung im Jugendheim verabschiedet. Am Sonntagnachmittag sagt Achim Thieser dann um 14.30 Uhr im Rahmen des Gottesdienstes in der Altforweiler Pfarrkirche St. Matthias und beim anschließenden Empfang im Saal Reichshof Adieu. rup

Mehr von Saarbrücker Zeitung