Caféhausabend: Dixieland, Swing und Zauberei bei Caféhausabend

Caféhausabend : Dixieland, Swing und Zauberei bei Caféhausabend

Der Freundes- und Förderkreis St.-Elisabeth-Klinik Saarlouis lädt für Freitag, 25. Mai, zum zauberhaften Caféhausabend ein. Beginn ist um 19.30 Uhr in der frühlingshaft geschmückten Aula im ersten Obergeschoss der Klinik. Mit dabei sind die Old-Grandpa-Hooks-Jazz-Band und der Zauberer Markus Lenzen.

Die Old-Grandpa-Hooks-Jazz-Band, 1975 gegründet, spielt zeitgemäße Interpretationen alter Blues-, Dixieland- und Swingtitel in eigenen, auf die Besetzung der Band zugeschnittenen Arrangements. Die sechs Bandmitglieder Daniel Klein (Trompete/Flügelhorn/Gesang), Bertram Löwenbrück (Posaune/Gesang), Manfred Russer (Klavier/Gesang), Jürgen Schuler (Gitarre/Tenorbanjo), Hermann Werner (Bass) und Norbert Mischo (Schlagzeug) werden unter anderem bekannte Titel von Duke Ellington, Count Basie, Glen Gray und Louis Armstrong wie Hello Dolly, Sheik of Araby, Sweet Georgia Brown, Hallo kleines Fräulein und Ice cream spielen. Der saarländische Zauberer Markus Lenzen steht seit 25 Jahren mit seinen Programmen auf nationalen und internationalen Bühnen.

Es handelt sich um ein Benefizkonzert zugunsten der Zaubernachmittage, die jeden Monat im Kindertreff des Marienhaus Klinikums stattfinden.

Der Eintritt ist frei.