1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarlouis

Diefflens Handballer auf dem Vormarsch

Diefflens Handballer auf dem Vormarsch

HC rückt auf den zweiten Tabellenplatz vor, TuS Elm-Sprengen trotz Sieg weiter mitten im Abstiegskampf.

In der Handball-Saarlandliga ist der HC Dillingen-Diefflen dem Tabellenführer TV Niederwürzbach auf die Pelle gerückt. Nach dem 24:23-Sieg bei der HG Saarlouis II kletterten die Hüttenstädter auf Rang zwei. Drei Punkte beträgt jetzt der Rückstand auf den Spitzenreiter. In der Heimpartie am Sonntag um 17.30 Uhr gegen den Tabellensiebten SGH St. Ingbert gilt es nun, die Top-Platzierung zu verteidigen. Und die 24:32-Hinspiel-Klatsche ist auch noch nicht vergessen. "Der Gegner hat Potenzial, um oben mitzuspielen. Es wird nicht leicht werden, aber wir haben noch etwas auszubaden", fordert Patrick Grabenstätter in der Sporthalle Diefflen eine Wiedergutmachung. Insgesamt ist der HC-Trainer aber mit dem Saisonverlauf zufrieden. Titel-Träume hegt er nicht. "Niederwürzbach wird es wohl machen. Sollten wir am Ende oben landen, würden wir auch die Aufstiegsspiele bestreiten", sagt Grabenstätter, der in der kommenden Saison beim HC in das 15. Trainerjahr geht. "Die Spieler bleiben auch alle, obwohl es viele Anfragen gab", verrät er.

Trainer-Kollege Marco Recktenwald konnte mit dem 22:15-Heimsieg des TuS Elm-Sprengen gegen die HF Illtal II auch zufrieden sein, doch der Abstiegskampf in der Liga tobt weiter. Neun Teams liegen innerhalb von fünf Punkten. Und der TuS ist mittendrin. Zu Hause punktete der Tabellenelfte gegen alle Top-Teams. Auswärts verloren die Rabbits meist klar. Bei nur einem Punkt Abstand zur Abstiegszone wäre ein Erfolg beim Vierten HSG Nordsaar am Sonntag um 17 Uhr Gold wert. Der HC Schmelz als Fünfter hat nach dem 19:30-Dämpfer in Niederwürzbach am Sonntag um 18.15 Uhr den Dritten HSG Saarbrücken zu Gast. Die HG Saarlouis II als Neunter tritt um 17 Uhr in der Seffersbachhalle beim Zwölften TuS Brotdorf an.

In der Saarlandliga der Frauen empfängt der abstiegsgefährdete HC Schmelz heute um 19.30 Uhr die HSG Saarbrücken. Der Spitzenreiter HG Saarlouis muss am Samstag um 16.45 Uhr zum Vierten HSG Ottweiler-Steinbach.