| 20:25 Uhr

Kreisvolkshochschule Saarlouis besucht Darmstadt
Die Kreisvolkshochschule fährt nach Darmstadt

Saarlouis. Die Kreisvolkshochschule Saarlouis fährt am Samstag, 3. März, nach Darmstadt. Die abenteuerliche Geschichte des wohl bedeutendsten mittelalterlichen Schmuckensembles, des so genannten „Mainzer Goldschmucks“, ist Thema einer Ausstellung im nach langer Restaurierungszeit neu eröffneten Landesmuseum Darmstadt. 1880 wurde bei Bauarbeiten in Mainz ein umfangreicher Goldschatz mit aufwändigen, fürstlichen Schmuckstücken entdeckt. Der Schmuck wurde bald schon mit deutschen Kaiserinnen in Verbindung gebracht. Die späteren Bemühungen um den Schatz gleichen dabei einem Kunstkrimi. In Darmstadt sind zum ersten Mal alle Teile des Schatzes vereinigt. Darmstadt ist eine Stadt des Jugendstils, wobei die unterschiedlichen europäischen Strömungen dieser Kunstrichtung in der Jugendstil-Abteilung des Landesmuseums präsentiert werden. Mit einem unterhaltsam-informativen Rundgang über die Mathildenhöhe, dem Zentrum des Darmstädter Jugendstils, einschließlich einer Auffahrt zur Panoramaetage des „Hochzeitsturms“, endet das Besichtigungsprogramm.

Der Reisepreis beträgt 65 Euro inkl. Eintritte und Ausstellungsführungen, Eintritt Hochzeitsturm, Reiseleitung und Busfahrt.


Info und Anmeldung: Kreisvolkshochschule Saarlouis, Tel. (0 68 31) 44 44 13, Fax: (0 68 31) 44 44 22, E-Mail: kvhs@kreis-saarlouis.de.