| 20:11 Uhr

Tanzen
Saarlouiser Tänzer hoffen beim Heimspiel auf Titel

Starkes Duo: Frederic Ney und Kristina Haar gehören zu den großen Saarlouiser Medaillenhoffnungen am Wochenende.
Starkes Duo: Frederic Ney und Kristina Haar gehören zu den großen Saarlouiser Medaillenhoffnungen am Wochenende. FOTO: Oliver Morguet
Saarlouis . Am Wochenende werden in der Saarlouiser Stadtgartenhalle die besten deutschen Solos, Duos und Kleinformationen im Moderndance gesucht. Von Oliver Morguet

Heimspiel in der Stadtgartenhalle: Mit einem Großaufgebot von fünf Kleinformationen (bis sieben Tänzer), fünf Duos und zwei Solistinnen ist Gastgeber Blau-Gold Saarlouis an diesem Samstag und Sonntag bei der deutschen Meisterschaft im Moderndance vertreten. Die Teams „autres choses“ und „performance“ gehören dabei zu den Favoriten bei den Kleinformationen der Aktiven. Beim ersten von zwei Ranglistenturnieren, die als Qualifikation der DM vorgeschaltet waren, hatten die beiden Gruppen hinter „Arabesque“ aus Wuppertal die Plätze zwei und drei belegt. Wuppertal hat für seine Kleinformation eine Startgemeinschaft mit Bonn gebildet und tritt mit starken Solisten und Duos an. Ganz nach vorne zu kommen, dürfte deshalb für die Saarlouiser Teams schwer werden, Medaillen sind aber in greifbarer Nähe. Das gilt auch für die Kleinformationen „Cantat“ und „I Hate Dance“ bei der Jugend sowie „Kiwanis“ bei den Kindern.


Einen hochkarätigen Wettbewerb verspricht die Konkurrenz bei den Duos der Aktiven. Hier sind die Titelverteidiger Andreas Schmitt/Kristina Krieger aus Hamburg sowie die Vizemeister Cesar Jose Gutierrez Salas/Louisa Brebeck aus Wuppertal am Start. Saarlouis schickt Frederic Ney/Kristina Haar, die deutschen Meister des Jahres 2016 ins Rennen, die im vergangenen Jahr aus schulischen und beruflichen Gründen nicht am Start waren. Insgesamt sind 19 Duos am Start. Weitere Saarlouiser Teilnehmer sind Anna Ziegler/Linda Krasenbrink und Oxana Karatnik/Lena Ney.

Hoffnungen auf den Titel darf sich auch Kristina Haar im Solo der weiblichen Aktiven machen. Magdalena Dudek und Louisa Brebeck, die in den vergangenen Jahren den Sieg unter sich ausmachten, sind nicht am Start. Beim ersten Ranglistenturnier hatte Haar über vier Runden eine sehr gute Leistung gezeigt, sich aber im Finale kurz vor Schluss ihrer Kür einen Patzer geleistet und „nur „ Rang zwei belegt.



Zum ersten Mal bei einer DM in den Kategorien Solo und Duos am Start sind Alina Fiandaca/Carolin Pfeifer und Paula Stockart/Malena Stöcker, jeweils im Duo-Wettbewerb der Jugend, sowie Nicole Rittcher im Solo der weiblichen Jugend.

Neben den nationalen Titeln werden in Saarlouis auch die Tickets zu den Weltmeisterschaften vergeben, die vom 5. bis 9. Dezember in Rawa Mazowiecka nahe der polnischen Hauptstadt Warschau ausgetragen werden. Die Formationen „autres choses“ als deutscher Meister der Aktiven, „l’équipe“ als deutscher Vizemeister der Jugend und „Kiwanis“ als Vierte der Kinder-DM sind bereits für die Titelkämpfe qualifiziert.

Die Wettbewerbe beginnen am Samstag und Sonntag jeweils um 9.30 Uhr. Die Finalrunden finden am Samstag in zwei Blöcken ab 11.24 Uhr und ab 19.04 Uhr, am Sonntag in einem Block ab 14.41 Uhr statt. Karten gibt es an der Tageskasse. Zeitplan und Startlisten im Internet unter www.tanzen-in-saarlouis.de.