1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarlouis

Demenz-Verein Saarlouis lädt ein zu Infoabend für pflegende Angehörige

Anleitung zur Hilfe : Info-Abend in Saarlouis für pflegende Angehörige von Demenzkranken

Wer demenzkranke Angehörige über längere Zeit daheim pflegt, läuft Gefahr, dabei auszulaugen. Eine Info-Veranstaltung gibt Orientierung.

Die Herausforderungen pflegender Angehöriger von Demenzkranken ist Thema einer großen Info-Veranstaltung am Mittwoch, 5. August,18 Uhr, im Restaurant der Kulturhalle in Roden. Beteiligt sind der Demenz-Verein Saarlouis, die Seniorenmoderatorin der Kreisstadt Saarlouis, der VdK-Ortsverband Roden, die Plattform Demenz und der Pflegestützpunkt im Landkreis Saarlouis. Referentin: Dr. Rosa Adelinde Fehrenbach, Chefärztin der Gerontopsychiatrie der SHG-Kliniken Saarbrücken und Landesärztin für Demenz wird informieren.

Im Landkreis Saarlouis sind laut Veranstalter etwa 4400 Menschen von einer Demenz betroffen. 80 Prozent der Betroffenen werden von ihren Angehörigen, meist Frauen, zuhause versorgt. Diese pflegenden Angehörigen sind mit der Betreuung von Menschen, die aufgrund ihres Alters verwirrt und psychisch verändert sind, vor besonders schwierige Aufgaben gestellt. Angehörige von Menschen mit Demenz sind nicht nur den Belastungen ausgesetzt, wie man sie auch bei Angehörigen von Patienten mit schweren chronischen, körperlichen Erkrankungen findet. Hinzu kommen noch spezielle Probleme durch Desorientiertheit, Umkehr des Tag-Nacht-Rhythmus, Vergesslichkeit, Aggressivität und Wesensveränderung, die die Beziehung zwischen Betreuer und Betreutem zunehmend belasten und verändern.

Die Veranstaltung bietet die Möglichkeit zur Information, zur Diskussion und zum Erfahrungsaustausch. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist erforderlich. Wegen der Beschränkungen im Rahmen der Corona-Pandemie ist die Teilnehmerzahl auf 50 Personen begrenzt.

Anmeldung unter Tel. (0 68 31) 488 180 oder sekretariat@demenz-saarlouis.de