1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarlouis

Das Orchester „Baroque Sarrois“ spielt Händels „Messias“

Das Orchester „Baroque Sarrois“ spielt Händels „Messias“

Zu einem kirchenmusikalischen Leckerbissen, dem Oratorium "Der Messias", lädt der Förderverein "Klingende Kirche" im Rahmen der Feierlichkeiten zum 200-jährigen Jubiläum des Landkreises Saarlouis. Das Konzert findet am Sonntag, 24. April, 17 Uhr, in der Lisdorfer Pfarrkirche statt.Händels "Messias" gehört zu den beliebtesten Werken der europäischen Musikgeschichte.

Und wer kennt nicht das "große Halleluja" aus dem "Messias"? Die Musik ist von majestätischer Wucht und voll herrlicher Melodien. Das Werk gehört bis heute zu den populärsten Beispielen geistlicher Musik des christlichen Abendlandes.

1741 komponierte Georg Friedrich Händel in nur gut drei Wochen sein berühmtestes Werk. Darin wird der Weg des Erlösers Jesus Christus beschrieben: Von Ankündigung, Geburt, Sterben bis hin zu Wiederkunft und Auferstehung. Die Aufführung umfasst in drei Teilen die christliche Heilsgeschichte, beginnend mit den alttestamentlichen Prophezeiungen von Propheten wie Jesaja, das Leben Jesu, seine Geburt, seinen Tod am Kreuz und sein erhofftes zweites Kommen. Obwohl das Leben im Neuen Testament geschildert wird, greift der Oratorientext überwiegend auf das Alte Testament zurück.

Die Ausführenden sind das Orchester "Baroque Sarrois" und das Vokalensemble "VocArt". Solistinnen und Solisten sind Anne Kathrin Fetik (Sopran), Anne Bierwirth (Alt), Robert Buckland (Tenor) und Manfred Bittner (Bass). Die Gesamtleitung hat Adolph Seidel.

Kartenvorverkauf: 20 Euro,

ermäßigt für Schüler und Studenten 17 Euro (Abendkasse 22,00 Euro) bei allen Vorverkaufsstellen von TicketRegional, Kreissparkassen-Geschäftsstelle Saarlouis-Lisdorf, Förderverein "Klingende Kirche", Karten-Telefon (0 68 31) 12 22 20, im Internet.

klingende-kirche.de