1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarlouis

Das Herz der Fußballfans schlägt wieder im Fandorf

Das Herz der Fußballfans schlägt wieder im Fandorf

In nicht mal mehr vier Wochen beginnt die Fußball-Europameisterschaft in Frankreich. Und wie seit 2006 üblich, können Fußballfans dann wieder im Fandorf auf dem Großen Markt mitfiebern und feiern.

Die Bombe ist geplatzt. Seit gestern ist klar, wohin es OB Roland Henz nach seiner Amtszeit ziehen wird. "Ich möchte in der Traditions-Elf der Weltmeistermannschaft von 1974 spielen. Dafür werde ich mit Calli trainieren", verriet Henz, gerichtet an die Adresse von Rainer Bonhof . Der Weltmeister von 1974 und Europameister von 72 und 80 war prominenter Gast im Kaufhaus Pieper, um das größte Public-Viewing-Fandorf in Südwest-Deutschland anzukündigen: die Pieper-Arena auf dem Großen Markt in Saarlouis . Während der kommenden Fußball-Europameisterschaft werden dort ab dem 10. Juni wieder etliche Spiele auf einer 25 Quadratmeter großen LED-Wand gezeigt. In der Vorrunde alle Spiele von Deutschland, der Türkei, Russland, Italien und Frankreich, aber der K.o.-Runde dann alle Spiele. Bis zu 14 000 Besucher können bei freiem Eintritt gemeinsam zittern, jubeln, feiern, vielleicht auch mal eine Träne verdrücken.

Seite der WM 2006 ist das Fandorf in Saarlouis das Epizentrum saarländischer Fußballfans bei Welt- und Europameisterschaften. "Saarlouis zählt zu den Top-10 der größten Fanmeilen in Deutschland", betonte Udo Treimetten vom Veranstalter Triacs. Das Besondere am Saarlouiser Fandorf sei der Charme und die Verlässlichkeit aller Partner und Sponsoren. Das bestätigte auch Carl Jakob , Geschäftsführer von Pieper: "Wir sind von Anfang an dabei und immer hat alles reibungslos funktioniert. Daher freuen wir uns schon auf die kommende EM. Ich bin mir sicher, dass wir auch in diesem Jahr eine fantastische Atmosphäre genießen können."

Zwischen 82 000 und 110 000 Besucher kamen in den vergangenen Jahren zu den Fußballfesten. In etwa so vielen dürften es auch 2016 werden. Für den reibungslosen Einlass - geöffnet ist bei Spielen der Deutschen zwei Stunden vor Anpfiff, bei den anderen eine Stunde vorher - sorgt wieder eine Security-Firma. Das Sicherheitskonzept sei zudem erweitert worden, sagte Treimetten.

Sicherheitskonzept erweitert

Der Terminkalender von Rainer Bonhof ließe einen Besuch im Fandorf zu, allerdings erst im Finale. "Als Weltmeister ist Deutschland Favorit. Ich bin zuversichtlich, dass wir ins Finale kommen", sagte Bonhof, mit einem kleinen Seitenhieb auf Podolski. "Den wird Löw wieder mitholen. Aus welchem Grund auch immer."

Karten für den VIP-Bereich bei den Deutschlandspielen gibt's bei Pieper für 35 Euro. Alle Infos stehen auch online.

 Von links: OB Roland Henz, Udo Treimetten vom Veranstalter Triacs, Fußball-Weltmeister Rainer Bonhof und Pieper-Geschäftsführer Carl Jakob freuen sich auf die EM im Fandorf. Foto: Morguet
Von links: OB Roland Henz, Udo Treimetten vom Veranstalter Triacs, Fußball-Weltmeister Rainer Bonhof und Pieper-Geschäftsführer Carl Jakob freuen sich auf die EM im Fandorf. Foto: Morguet Foto: Morguet

fandorf-saarlouis.de