Cyber-Attacke auf TGSBBZ Saarlouis

Computer-Kriminalität in Saarlouis : Cyber-Attacke mit Virus „RYUK“ legt Berufsschule lahm

Ein übler Virenbefall hat das Technisch-gewerblich-sozialpflegerische Berufsbildungszentrum (TGSBBZ) Saarlouis erwischt. Der Schaden ist laut Kreisverwaltung „erheblich“.

Am TGSBBZ Saarlouis gab es heute, Dienstag, einen Cyber-Anschlag auf das Schulverwaltungsnetzwerk. Das hat die Pressestelle des Landkreises am Abend mitgeteilt. Ein Trojaner namens RYUK hat demnach zu einem Virenbefall geführt, der das komplette Schulverwaltungsnetzwerk erheblich geschädigt hat und weiterhin beeinträchtigt.

Die IT-Fachleute der Landkreisverwaltung sowie von TGSBBZ und Polizei arbeiten mit Hochdruck daran, Daten zu sichern oder wiederherzustellen, damit der Schulbetrieb in Kürze wieder regulär weiterlaufen kann. Wie viele Daten verloren sind, ist noch nicht abschätzbar. Auch das Schulsekretariat ist betroffen, sodass es in den nächsten Tagen zu Verzögerungen kommen kann.

Die weiterführenden Schulen des Landkreises Saarlouis wurden zwischenzeitlich durch die Verwaltung gewarnt und mit einem ausführlichen Leitfaden zum Umgang mit gefährlichen Dateianhängen nochmals sensibilisiert.