1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarlouis

CDU und Grüne wollen ÖPNV zum Lisdorfer Berg in Saarlouis

Industriegebiete : CDU und Grüne: Busse auf den Lisdorfer Berg

Die Ratsfraktionen der CDU und der Grünen unterstützen eine Forderung des Saarlouiser Gewerbeverbandes „Der Verband“ nach Bussen auf den Lisdorfer Berg. „Ein modernes Industrie- und Gewerbegebiet kann nicht ohne ordentliche Infrastruktur funktionieren - hierzu zählen schnelles Internet, eine ausreichende Mobilfunkverbindung sowie eine Busanbindung“, sagt Carsten Quirin (CDU).

„Auszubildende, die weder über einen Führerschein oder ein Fahrzeug verfügen, müssen die Möglichkeit haben, durch öffentliche Verkehrsanbindung zu ihrer Arbeitsstelle zu kommen.“

Die CDU sieht die Stadt und den Kreis als Anteilseigner der Kreisverkehrsbetriebe Saarlouis (KVS) in der Verantwortung. „Wir fordern Oberbürgermeister Demmer auf, die Gespräche baldmöglichst mit KVS, Landkreis und der Gemeinde Überherrn zu suchen, um den Lisdorfer Berg an das bestehende ÖPNV-Netz anzuschließen“, so der Fraktionsvorsitzende Raphael Schäfer.

Grünen-Fraktionschef Gabriel Mahren erinnerte daran, dass die beiden Fraktionen bereits im Frühjahr einen Antrag dazu gestellt haben. Der solle „vom OB schnellstens umgesetzt werden. Umweltfreundliche Mobilität muss gerade im Alltagsbereich stärker gefördert werden.“

Darüber hinaus, unterstrich Mahren, „sollte sich das Land der Verkehrssituation im Grenzbereich Deutschland/Frankreich sehr viel intensiver annehmen. Viele Pendler sind hier ausschließlich auf das Auto angewiesen. Hierzu könnte der im Januar ratifizierte Aachener Vertrag eine Hilfe sein.“