| 20:34 Uhr

Kommunalpolitik
CDU bleibt wachsam, SPD sieht richtigen Weg

Saarlouis. Die Neustrukturierung der Stadtverwaltung Saarlouis im Bereich des Dezernates für Bauen und Umwelt will die CDU „im Auge behalten“. OB Peter Demmer habe  von seinem Organisationsrecht korrekt Gebrauch gemacht, sagte CDU-Fraktionschef Raphael Schäfer am Freitag.

Die Umweltpolitik sei in den letzten Jahren aber „gut gelaufen“, es sei Ziel der CDU, dass das so bleibe. „Man muss abwarten.“ Die Grünen hatten die neue Struktur, bei der das Amt für ökologische Stadtentwicklung aufgelöst wurde, als „Zerschlagen des Umweltamtes“ heftig kritisiert.


Zustimmung für die Umstrukturierung in der Verwaltung erhielt OB Demmer von der SPD-Fraktion im Stadtrat. „Wir begrüßen ausdrücklich die Umstrukturierung und hoffen weiterhin auf eine kritische Überprüfung der bestehenden Strukturen. Der Verwaltungsaufbau sollte aufgrund von Kriterien der Sinnhaftigkeit und Effizienz erfolgen und nicht danach, welcher Parteifreund demnächst in welche Gruppierung aufsteigen kann“, so der Fraktionsvorsitzende Hakan Gündüz.

Einen positiven Nebeneffekt hat die Umstrukturierung für die SPD auch. „Im Bereich der Personalkosten gibt es langfristig Einsparungen. Wir können nicht nur in den untersten Lohngruppen im Bereich der Reinigungskräfte sparen. Es ist daher auch ein Signal, dass nicht nur einige wenige Lasten tragen, die selbst in der Hierarchie unten stehen.“ Die jetzige Umstrukturierung sei auf jeden Fall der richtige Weg. 



(we)