| 21:03 Uhr

Kommentar
Bloß keine Ohnmacht!

FOTO: SZ / Robby Lorenz

Was erwartet die Mehrheit der Bürger, die die Ratsfraktionen gewählt haben? Das zu formulieren, ist Aufgabe der Fraktionen, die daraus Anträge für den Haushalt ableiten. CDU und Grüne in Saarlouis haben das in einer Klausurtagung getan. SPD und andere werden sicher folgen. Eine Erwartung der Bürger erfüllen die Fraktionen mit solchen Anträgen auf jeden Fall: Die gewählten Vertreter sollen vor dem Finanzdebakel (fast aller Kommunen) nicht kapitulieren. Sie sollen dennoch gestalten. Durch Umschichten im Haushalt, durch Sparen. Nichts wäre übler als der Eindruck von Ohnmacht. Das gilt aber auch für ein ungleich schwierigeres Thema: das Sparen. Diese schmerzhafte Debatte muss weitergehen – auch wenn 2019 Kommunalwahlen sind.