| 20:11 Uhr

Kreistag
Bildungsbeirat segnet Wirtschaftsplan ab

Saarlouis. Einen soliden Finanzrahmen brauchen die Bereiche Bildung und Kultur in Saarlouis. Ihren Wirtschaftsplan für 2019 legte die Gesellschaft für Bildung und Kultur im Landkreis Saarlouis (GBK) deshalb in der vergangenen Woche dem Bildungsbeirat vor. Von Johannes Bodwing

In diesem Beirat sitzen unter anderen Vertreter der Kommunen des Kreises, die Volkshochschulen und auch die Musikschulen. Die stellten im Großen Sitzungssaal des Landratsamtes mehrheitlich das Einvernehmen her, bei drei Enthaltungen. Den endgültigen Beschluss fasst der Kreistag.


Basis für die neue Planung seien die Zahlen des inzwischen geprüften Wirtschaftsjahres 2017 sowie der Plan-Ansatz für 2018, stellte Klaus-Peter Fuß dar, der Geschäftsführer der GBK. Zu dieser Gesellschaft gehört zum einen die Kreisvolkshochschule mit zehn Standorten im Landkreis. Die KVHS finanziert sich vornehmlich über eigene Einnahmen, beispielsweise aus Kursen und Studienfahrten. Dazu kommen Landeszuschüsse und Spenden Dritter. Zweite große Säule ist die Kreismusikschule mit 13 Standorten. Hier fließen Kursbeiträge mit ein. Zum Ausgleich des Jahresverlustes ist ein Zuschuss durch den Landkreis erforderlich. Den Bedarf für 2019 plante Geschäftsführer Fuß mit 326 144,32 Euro ein. 2017 waren es 373 276,53 Euro, 2016 waren 256 913,75 Euro notwendig.