Betrunkener landet gleich zweimal in der Zelle

Betrunkener landet gleich zweimal in der Zelle

Ein 48-Jähriger aus Saarlouis hat so viel Alkohol getrunken, dass er innerhalb von 15 Stunden gleich zweimal in der Zelle landete.

Am Freitag gegen 18.30 Uhr rückten die Beamten erstmals nach Roden aus. Dort fanden sie den Mann. Er hatte so viel getunken, dass er keinen Atemalkoholtest mehr durchführen konnte. Die Polizisten nahmen ihn mit, brachten ihn zur medizinischen Untersuchung und schließlich in eine Gewahrsamszelle der Inspektion in Saarlouis.

Am Samstag, knapp vier Stunden nach seiner Entlassung, mussten die Beamten erneut zu einem stark betrunkenen Mann ausrücken. Wieder fanden sie den 48-Jährigen. Nachdem er erneut in der Zelle landete, gestand er, seit seiner Entlassung eine Flasche Vodka geleert zu haben. Der Alkoholtest brachte dieses Mal ein Ergebnis von 4,6 Promille.

Wie die Polizei weiter mitteilte, konnte der Mann am Samstagabend entlassen werden.