| 20:34 Uhr

Bastion
Sogar die Raumstation rauscht vorbei

Saarlouis. Der Astronomie-Verein Cassiopeia Saarlouis veranstaltet zusammen mit der Volkshochschule Saarlouis im Rahmen des deutschen Astronomietages am Samstag, 24. März, auf der Bastion VI (oberhalb des griechischen Restaurants Delphi) eine Himmelsbeobachtung. Unter dem Motto „Das geheime Leben der Sterne“ können Interessierte in der Zeit von 19.30 bis 24 Uhr an sechs bis sieben Teleskopen unterschiedlicher Größe und Ausführung bei guten Wetterbedingungen Himmelsobjekte beobachten.

Der Astronomie-Verein Cassiopeia Saarlouis veranstaltet zusammen mit der Volkshochschule Saarlouis im Rahmen des deutschen Astronomietages am Samstag, 24. März, auf der Bastion VI (oberhalb des griechischen Restaurants Delphi) eine Himmelsbeobachtung. Unter dem Motto „Das geheime Leben der Sterne“ können Interessierte in der Zeit von 19.30 bis 24 Uhr an sechs bis sieben Teleskopen unterschiedlicher Größe und Ausführung bei guten Wetterbedingungen Himmelsobjekte beobachten.


Unter anderem sind zwei Über­flüge der Internationalen Raumstation, der erste von 19.41 bis 19.45 Uhr und der zweite von 21.16 bis 21.18 Uhr, zu sehen. Im Nordwesten ist die Andromedagalaxie M31, die nächstgelegene Galaxie zur Erde, zu beobachten. Ab 22 Uhr sind im Nordosten die beiden Kugelsternhaufen M13+M92 im Sternzeichen Herkules zu beobachten. Als Höhepunkt ist ab ungefähr 23.30 Uhr der Planet Jupiter mit seinen Monden zu sehen.

Bei bedecktem Himmel fällt die Veranstaltung aus. Parkgelegenheiten sind gegenüber der Bastion VI auf dem Pieper-Parkplatz.



Informationen bei Wolfgang Heidecke, Telefon (0 68 31) 6 83 37 oder bei Margit Müller, Telefon (01 77) 2 78 66 69.

(jsc)