| 21:12 Uhr

Konzert
Benefizkonzert mit großer Besetzung

Das SAP-Sinfonieorchester spielt bereits zu zweiten Mal in Saarlouis.
Das SAP-Sinfonieorchester spielt bereits zu zweiten Mal in Saarlouis. FOTO: SAP
Saarlouis. Das SAP Sinfonieorchester kommt zum zweiten Mal nach Saarlouis ins Theater am Ring.

Das SAP Sinfonieorchester gibt am Sonntag, 28. Januar, um 18 Uhr ein Benefizkonzert im Theater am Ring in Saarlouis. Der erste Teil widmet sich Dvorák und Gade, im zweiten Teil präsentiert das Orchester ein traditionelles Neujahrsprogramm. Das SAP Sinfonieorchester wurde 1997 gegründet und ist die kulturelle Repräsentanz des deutschen Softwareherstellers SAP SE. Die je nach Besetzung 60 bis 90 Musiker setzen sich aus Mitarbeitern der SAP, deren Freunden sowie weiteren Musikern der Region Rhein-Main-Neckar zusammen. Unter Leitung von Johanna Weitkamp präsentiert das Orchester im ersten Teil des Benefizkonzertes in Saarlouis „In the Highlands“ op. 7 von Nils Wilhelm Gade, einem dänischen Komponisten und Vertreter der Romantik. Aus dem Repertoire des böhmischen Komponisten Antonin Dvorák, ebenso ein Vertreter der Romantik, ist das Violinkonzert a-moll op.53 zu hören.


Solist des Konzertabends in Saarlouis ist Alexander Galushkin, 1973 in Kasachstan geboren. Er lebt in Deutschland, ist mehrfacher Preisträger der Violin-Landeswettbewerbe (Kasachstan) und Preisträger des internationalen Abram Jampolskij Wettbewerbs (Moskau/Russland). Er unterrichtet an der Musikschule des Odenwaldes und Weschnitztales. Außerdem ist Alexander Galushkin stellvertretender Konzertmeister des SAP Sinfonieorchesters. Der zweite Teil des Konzertabends gehört beliebten und klassischen Werken. Mit dabei sind Stücke aus „Die lustigen Weiber von Windsor“, „Geschichten aus dem Wiener Wald“, „Hoffmanns Erzählungen“ und „Der Zigeunerbaron“. Das SAP Sinfonieorchester konzipiert alle Konzerte als Benefizkonzerte, deren Einnahmen gemeinnützigen Zwecken zur Verfügung gestellt werden. In Saarlouis geht der Erlös an die Kinder- und Jugendfarm im Ellbachtal.

Karten gibt es für 20/17/14 Euro, ermäßigt 15/12/9 Euro bei allen bekannten Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen, unter der Hotline (0 68 31) 1 68 90 00 sowie im Internet: www.ticket-regional.de.