1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarlouis

Bei Gretel kriegt jeder sein Fett weg

Bei Gretel kriegt jeder sein Fett weg

Die Ministerpräsidentin ist als Putzfrau Gretel in die Kittelschürze geschlüpft und hat über den Landtagsalltag kräftig vom Leder gezogen. Am Sonntagabend wurde kräftig gekalauert bei der Saar-Narrenschau in Saarlouis.

Manchmal genügen kleine Details, um beim Publikum einen Riesenerfolg zu landen. Bewiesen hat das Ur-Karnevalist Charly Glassel von der Bürgergarde Ottweiler in seiner Rolle als "De Ladig" bei der Narrenschau des Verbands Saarländischer Karnevalsvereine (VSK) in der ausverkauften Kulturhalle in Saarlouis-Roden. Da steht er zunächst stoisch mit weißem Zottelbart und berichtet, wie die vielen Kilos auf seine Rippen gekommen sind. Zum Beispiel wegen der leckeren "Schneebälljer": "Ich schob sie rein, Ball für Ball, ich kenne nicht ,satt', ich kenne nur ,all'." Um dann kurz von der Bühne zu sausen und, in einen Bademantel gehüllt, anschließend zu erklären, wie er abspecken will. "Middem Baademantel unn da Baadekapp, tappe ich ins Hallebad", singt er. Die Melodie ist einfach, der Refrain wird vom Akkordeon musikalisch untermalt. Das ist einfach, das prägt sich ein, da singt das karnevalistische Publikum begeistert mit.

Zuvor hatte Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU ) ihren traditionellen Auftritt als Gretel, Putzfrau des Landtages. Sie glaubt den wahren Grund zu wissen, warum Heiko Maas (SPD ) nach Berlin gewechselt ist: "Der hat sich gesaat: Ich gehn zum Altmaier, wo der Altmaier is, gebbt's immer gudd zu esse." Auch der Saar-Tatort kriegt sein Fett weg: Die Folgen seien oft ebenso unverständlich wie jene mit Schauspieler Til Schweiger : "Bei uns is immer die Handlung hinnersch-vordersch, unn der Schweiger der schwätzt halt so." Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger (SPD ) schreibt sie eine Dienstreise nach Griechenland zu: "Weil die aach nur Schulde hann unn trotzdem immer gudd druff sinn." Auch die Neinkirjer Bänkelsänger hatten Griechenland im Blick. "Jeppa, mir sinn die Nepper" lautete ihr Sirtaki-Refrain. Auch die Brühl-Lerchen und Fritz Vogel als "Chef vom Protokoll" knöpften sich politische Themen vor. Jomi Moser als "De Läädisch" hatte eher lustige Alltagsgeschichten im Blick.

Herzerfrischend war der Auftritt von Lilli und Kirk Rebmann, die als "Herr und Frau Nuss" bereits den Vorstellabend der Narren gewonnen hatten. Die pfiffige Lilli und Kirk teilten sich eine Tüte Orangen, wobei sie die dicken Früchte einsackte und ihm die kleineren überließ. Sein Kommentar: "Wär ich nitt dabei gewäähn, däd ich saan: Du hascht mich beschiss." Allerhand Gardetanz gab es auch, meist von den Garden der KG Humor Merzig.

Übertragung im SR-TV am nächsten Montag um 20.15 Uhr.