| 20:01 Uhr

Basketball
Burgard lässt Sonnenkönige jubeln

Stuttgart/Saarlouis. Basketball-Regionalligist Saarlouis siegt im Top-Spiel beim MTV Stuttgart mit 91:88. Von David Benedyczuk

Das neuformierte und junge Team der Saarlouis Sunkings hat seinen Siegeszug in der 1. Basketball-Regionalliga im Topspiel beim MTV Stuttgart fortgesetzt: Die „Sonnenkönige“ gewannen am Samstag beim bisherigen Tabellendritten mit 91:88 (45:53) ihr fünftes Spiel in Folge und bleiben dem Spitzenduo Baskets Koblenz und Baskets Speyer mit nur einem Sieg Rückstand auf den Fersen.


Bei den Schwaben avancierte Nicholas Burgard 15 Sekunden vor Schluss zum Saarlouiser Sieggaranten, als er die Gäste per Dreipunktwurf zum 89:88 in Führung brachte. „Ein echter Wahnsinns-Wurf aus der Ecke“, sagte Sunkings-Trainer Dennis Mouget zur entscheidenden Szene, nach der sein Team den Erfolg mit einer starken Defensive über die Runden brachte. Das gelang sogar ohne Kapitän Ricky Easterling, der ab der Mitte des dritten Viertels nicht mehr mitspielen durfte. Der US-Amerikaner kassierte für ein taktisches Vergehen gegen Milos Mandic erst ein unsportliches Foul und kurz darauf ein technisches, was in der Addition die vorzeitige Disqualifikation nach sich zieht.

Die gut 15 Minuten ohne Top-Korbjäger Easterling, bei dessen Ausschluss Saarlouis knapp mit 59:63 zurück lag, verliefen dann aber überraschend gut. „Diesen Schock hat die Mannschaft gut weggesteckt. Alle Spieler haben noch mal eine Schippe draufgelegt“, lobte Mouget die Moral seines Teams. Das lag zwar sieben Minuten vor Ende noch mit 68:81 hinten, schwang sich dann aber zu einem starken Endspurt auf. Ein Dreier von Justus Schuh zum 74:83 brachte die Aufholjagd so richtig in Gang, 71 Sekunden vor Schluss führten die Gäste plötzlich 86:83. Stuttgart konterte jedoch nochmal, ging 24 Sekunden vor Ultimo sogar mit 88:86 in Führung – bis Sunkings-Topschütze Burgard sein feines Händchen auspackte und mit den letzten seiner 19 Punkte für Feierlaune sorgte. 4,5 Sekunden vor Schluss setzte Filip Kamenov mit zwei verwandelten Freiwürfen den Schlusspunkt zum 91:88. Mit 18 Punkten war Kamenov zweitbester Schütze der Saarlouiser. Easterling und Xavier Williams verbuchten je 16 Zähler, Center Alexander Diederich glückte mit 15 Punkten und 18 (!) Rebounds das nächste „Double-Double“.



Auf die Sunkings wartet nun am Samstag, 19 Uhr, das nächste Topspiel gegen den Tabellensechsten Wizards Karlsruhe. Es findet in der Saarlouiser Kreissporthalle statt.

Die Punkte der Sunkings: Nicholas Burgard 19, Filip Kamenov 18, Xavier Williams 16, Ricky Easterling 16, Alexander Diederich 15, Edgar Schwarz 4, Justus Schuh 3.