Basketball: Saarlouis Sunkings schlagen Fellbach mit 83:74

Basketball : Sunkings siegen trotz Horror-Starts

Rumpf-Mannschaft der Regionalliga-Basketballer schlägt Fellbach mit 83:74.

Die Basketballer der Saarlouis Sunkings haben mit einem 83:74-Heimerfolg gegen Aupperle Fellbach ihren vierten Tabellenplatz in der Regionalliga gefestigt. Bis der Erfolg in trockenen Tüchern war, mussten die Fans in der Stadtgartenhalle am Samstag allerdings lange zittern.

Fellbach trat mit zwölf Spielern an, Saarlouis gerade einmal mit acht – ungleicher hätten die Voraussetzungen also kaum sein können. Zumal die acht Saarlouiser keine eingespielte Truppe waren. Mit dabei im Sunkings-Team waren Julian Gros aus dem Oberliga-Team sowie Hari Mu­j­kanovic, der seine Karriere eigentlich bereits beendet hatte, sich aber aufgrund der langen Verletztenliste zum zweiten Mal zu einem Comeback überreden ließ.

Die so neu formierte Mannschaft der Gastgeber tat sich zu Beginn schwer. Durch Einzelaktionen versuchte das Team, Druck auf die Gäste auszuüben. Doch diese Brechstangen-Taktik ging nicht auf. Ganz im Gegenteil: Die Gäste führten die Saarlouiser teilweise vor, nach dem ersten Viertel lag der Tabellenelfte Fellbach mit 26:13 vorne. Ein Debakel drohte. 

Doch die Pausenpredigt von Trainer Dennis Mouget wirkte: Von Minute zu Minute wurde die Leistung nun besser. Hari Mujkanovic brachte mehr Stabilität unter dem eigenen Korb und setzte starke Aktionen unter dem gegnerischen Korb. Es war, als wäre er nie weg gewesen. Die Folge: Die Sunkings starteten eine Aufholjagd – und Aaron Reams schaffte mit einem erfolgreichen Dreier in der letzten Sekunde vor der Halbzeit die 40:39-Führung.

Danach lieferten sich beide Teams im dritten Viertel lange Zeit ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Erst gegen Ende konnte sich Saarlouis absetzen – vor allem auch dank Edgar Schwarz, dem mehrere erfolgreiche Korbleger gelangen.

Die Sunkings haben nun 14 Tage Zeit, sich zu regenerieren. Trainer Mouget hofft, dass ihm beim schweren Auswärtsspiel beim Tabellensiebten TV Langen Ricky Easterling und Luca Meyer wieder zur Verfügung stehen. Zudem meldet sich Center Jonathan Almstedt bereits wieder im Training zurück.

Die Punkte für die Saarlouis Sunkings: Aaron Anthony Reams 23, Xavier Dante Williams 17, Filip Kamenov 17, Edgar Schwarz 11, Hari Mujkanovic 8, Nicholas Burgard 7.

Mehr von Saarbrücker Zeitung