Basketball-Regionalliga: Saarlouis Sunkings verlieren in Kronberg knapp

Basketball : Sunkings treffen am Schluss nicht mehr

Regionalliga-Basketballer kassieren nach vier Siegen in Folge eine knappe 69:71-Schlappe in Kronberg.

Die Basketballer der Saarlouis Sunkings mussten in der Regionalliga nach vier Siegen in Folge wieder eine Niederlage hinnehmen: Der Tabellenvierte unterlag am Sonntag im vorletzten Auswärtsspiel der Saison dem MTV Kronberg knapp mit 69:71 (39:43). Die „Sonnenkönige“ vergeigten mit einem schwachen letzten Viertel, in dem sie nur acht Zähler machten, den möglichen Erfolg – wobei sich auch die Hessen hinten raus mit nur 13 Punkten nicht gerade mit Ruhm bekleckerten.

Dem „Rumpf-Team“ von Sunkings-Trainer Dennis Mouget, der in Kronberg nur auf sieben Akteure bauen konnte, kam die Treffsicherheit in der Endphase fast gänzlich abhanden, nachdem es fünf Minuten vor Schluss noch 67:62 für die Gäste gestanden hatte. Zwischendurch hatte Saarlouis im dritten Viertel nach einem 17:3-Lauf sogar mit 56:46 geführt.

Saarlouis wird die Runde definitiv als Vierter (15/9-Bilanz) beenden. In Hessen war Kapitän Ricky Easterling mit 15 Punkten bester Sunkings-Werfer. Erfreulich: Der junge Saarlouiser Center Jonathan Almstedt verbuchte im zweiten Spiel nach seiner langen Verletzungspause mit zehn Zählern und elf Rebounds ein Double-Double. Am kommenden Samstag um 19 Uhr bestreiten die Sunkings nun ihr letztes Heimspiel einer insgesamt erfolgreichen Regionalliga-Spielzeit – und zum Abschluss wartet mit dem Tabellenzweiten Baskets Koblenz dann nochmal ein harter Prüfstein.

Die Punkte der Sunkings: Ricky Easterling 15, Filip Kamenov 12, Nicholas Burgard, Xavier Dante Williams je 11, Jonathan Almstedt 10, Finn Heyd, Edgar Schwarz je 5.