1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarlouis

Basketball-Regionalliga: Saarlouis Sunkings verlieren bei den Gießen Pointers

Basketball : Doppelter Rückschlag für Sunkings

Basketballer verlieren in Gießen. Easterling fällt nach Verletzung bis zu drei Wochen aus.

Die Basketballer des Regionalligisten Saarlouis Sunkings sind mit einer Niederlage ins neue Jahr gestartet. Das Team von Trainer Dennis Mouget musste sich am Samstag bei den Gießen Pointers mit 84:102 (40:55) geschlagen geben, bleibt aber auf dem vierten Tabellenplatz, weil die Tigers Tübingen beim Tabellenzweiten Baskets Speyer knapp mit 82:83 verloren.

Noch etwas härter als die Niederlage trifft die Sunkings der Ausfall von Kapitän Ricky Easterling. Der 35-jährige US-Amerikaner verletzte sich in Gießen zu Beginn des zweiten Viertels und konnte nicht mehr weiterspielen: „Er hat eine unglückliche Bewegung gemacht und direkt vor Schmerzen aufgeschrien“, schilderte Sunkings-Manager Hanno Mouget die Situation.

Inzwischen ist klar: Easterling erlitt einen Riss der Wadenmuskulatur und wird voraussichtlich zwei bis drei Wochen fehlen. „Das ist richtig übel für uns. Wir müssen zusehen, dass wir diese Phase ohne Ricky jetzt halbwegs gut überstehen“, sagte Mouget angesichts des ohnehin nur kleinen Saarlouiser Kaders. Die Gäste waren nur mit acht Akteuren beim Aufsteiger angereist. Ohne Easterling blieben sie bei stark besetzten Gießenern letztlich chancenlos. „Die Jungs waren geschockt, hinten raus ging es nur noch um Schadensbegrenzung“, sagte Mouget. Bester Schütze bei Saarlouis war Filip Kamenov mit 20 Punkten.

Am Samstag empfangen die Sunkings bereits um 15 Uhr den 1. FC Kaiserslautern zum ersten Heimspiel 2019 und Saar-Pfalz-Derby in der Stadtgartenhalle.

Die Punkte für die Sunkings: Filip Kamenov 20, Xavier Williams 17, Edgar Schwarz 13, Alexander Diederich, Ricky Easterling je 11, Nicholas Burgard 7, Paul Fuchs 5.