Basketball: Herren des TV Saarlouis klettern auf den zweiten Platz

Saarlouis. Nach dem dritten Spieltag stehen die Basketballer des TV Saarlouis mit zwei Siegen und einer Niederlage auf Tabellenplatz zwei der Regionalliga. Am Samstag schlug die Mannschaft von Trainer Chris Cummings den Aufsteiger Baskets Limburg mit 80:71. In der ersten Halbzeit gelang den Gästen aus Saarlouis in der engen Halle noch recht wenig

Saarlouis. Nach dem dritten Spieltag stehen die Basketballer des TV Saarlouis mit zwei Siegen und einer Niederlage auf Tabellenplatz zwei der Regionalliga. Am Samstag schlug die Mannschaft von Trainer Chris Cummings den Aufsteiger Baskets Limburg mit 80:71. In der ersten Halbzeit gelang den Gästen aus Saarlouis in der engen Halle noch recht wenig. Die Folge: Dank vieler Saarlouiser Fehlwürfe hielt Limburg noch gut mit und führt zur Halbzeit sogar mit 35:33.Nach der Pause aber gab Saarlouis Gas: Vor allem Jimmy Lauter traf nun nahezu, wie er wollte. Mit 24 Punkten war er der beste Korbjäger auf dem Feld. Vor Limburgs Philip David Wennerstrom (20) und dem Saarlouiser Ricky Easterling, der mit 18 Punkten keinen so guten Tag erwischte. "In der ersten Halbzeit haben wir unsere Würfe nicht getroffen, aber in der zweiten gingen sie dann rein und dann war das Spiel auch recht schnell entschieden", sagte Lauter. Im dritten Viertel konnte sich Saarlouis auf 61:53 absetzen. Entscheidend für den Sieg war auch die gute Arbeit unter dem Korb von Steffen Behrens und Michael Klein. Die beiden mussten den fehlenden Hari Mujkanovic (Urlaub) ersetzen.

Nach der knappen 59:64-Niederlage in der Vorwoche gegen die SG TVD-BIS Speyer war der Sieg für Saarlouis im zweiten Auswärtsspiel in Folge sehr wichtig. Ganz besonders im Hinblick auf die kommende Partie. Nächsten Sonntag empfängt der TVS um 17.30 Uhr den punktgleichen Aufstiegsfavoriten ASC Mainz. "Das wird unser erstes Topspiel vor heimischem Publikum in dieser Saison", freut sich Manager Hanno Mouget. müs

Foto: Ruppenthal