1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarlouis

Bademeister stellt Strafanzeige gegen Staatssekretär Jungmann

Bademeister stellt Strafanzeige gegen Staatssekretär Jungmann

Saarbrücken/Saarlouis. Ein Bademeister, dessen Arbeitsvertrag mit den Wirtschaftsbetrieben Saarlouis (WBS) nach dem Vorwurf sexueller Belästigung von Mitarbeiterinnen aufgelöst wurde, hat Strafanzeige wegen übler Nachrede gegen Innenstaatssekretär Georg Jungmann erstattet. Jungmann ist Chef des CDU-Stadtverbandes Saarlouis

Saarbrücken/Saarlouis. Ein Bademeister, dessen Arbeitsvertrag mit den Wirtschaftsbetrieben Saarlouis (WBS) nach dem Vorwurf sexueller Belästigung von Mitarbeiterinnen aufgelöst wurde, hat Strafanzeige wegen übler Nachrede gegen Innenstaatssekretär Georg Jungmann erstattet. Jungmann ist Chef des CDU-Stadtverbandes Saarlouis. Nach der von einem Anwalt formulierten Strafanzeige soll der Staatssekretär Ende August in Bous in einem Gespräch mit Bürgermeister Stefan Louis, das zwei Saarlouiser SPD-Kommunalpolitiker mitgehört haben wollen, gesagt haben, der WBS-Mitarbeiter "geht auch an Kinder". Dazu liegen angeblich zwei eidesstattliche Versicherungen vor. Jungmann bestreitet, sich in dieser Art geäußert zu haben. Die Strafanzeige sei "offensichtlich ein Politikum". Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft bestätigte den Eingang der Anzeige. Ob Ermittlungen eingeleitet würden, sei noch nicht entschieden. mju