| 20:35 Uhr

Ausbildung
Uni geschmissen, Traumjob gefunden

Anna Gier hat in der Immobilienwirtschaft ihre berufliche Erfüllung gefunden.
Anna Gier hat in der Immobilienwirtschaft ihre berufliche Erfüllung gefunden. FOTO: Merkel Carolin / Carolin Merkel
Saarlouis. Anna Gier aus Saarlouis hat ihre Ausbildung zur Immobilienkauffrau mit Bravour gemeistert. Von Carolin Merkel

Beruflich hat es die 23 Jahre alte Anna Gier dauerhaft nach Saarbrücken verschlagen, doch ihre private Heimat ist und bleibt Saarlouis. Dort hat sie 2012 am Max-Planck-Gymnasium Abitur gemacht, sie wohnt aktuell mitten in der Saarlouiser Innenstadt. Nach dem Schulabschluss, sagt sie rückblickend, sei sie einfach noch viel zu jung gewesen, um genau zu wissen, was sie beruflich machen wollte. So ging es zunächst einmal für ein Jahr zum Studium der Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Handelsrecht nach Mannheim. Sie hat sich im Studium nicht wohlgefühlt, brach es ab und jobbte ein weiteres Jahr. Erkannte, dass der Weg einer Ausbildung viel mehr ihren Neigungen entsprach. „Ich wusste, dass ich etwas mit Kunden machen wollte“, erzählt sie.


Schließlich hat sich Gier bei der Saarbrücker Immobilienverwaltungs- und Baubetreuungsgesellschaft, kurz „SIB“, um einen Ausbildungsplatz zur Immobilienkauffrau beworben – mit Erfolg. Vom ersten Tag an, betont sie, habe ihr die Arbeit, die „zwar anspruchsvoll und stressig, aber vor allem überaus abwechslungsreich“ sei, sehr viel Spaß gemacht. „Ich durfte auch in alle Bereiche reinschnuppern, was das Verstehen des Lernstoffes an der Berufsschule deutlich einfacher gemacht hat“, erzählt sie.

Während der Schulzeit entwickelte sie einen gesunden Ehrgeiz, merkte, dass die Noten stimmten und beschloss, sich ein halbes Jahr intensiv auf die Prüfung vorzubereiten. „Plötzlich hat mir auch Mathematik sehr viel Spaß gemacht, was während der Schulzeit am Gymnasium so nicht war“, sagt sie. Und, auch das betont Gier, wenn sie in der Berufsschule einmal etwas nicht verstanden habe, dann habe sie nachgebohrt.



Die Prüfungen sind entsprechend gut gelaufen, vor allem in der mündlichen Prüfung krönte sie ihren Abschluss mit 98 Punkten. „Ich wurde von der Schule als Klassenbeste ausgezeichnet, das hat mich schon sehr gefreut“, erinnert sie sich. Umso glücklicher machte sie der Brief der Industrie- und Handelskammer, der ihr bescheinigte, auch landesbeste Auszubildende im Beruf der Immobilienkaufleute geworden zu sein. Neben ihren Eltern hat sich auch ihr Arbeitgeber sehr gefreut; dem hat sie nach der Ausbildung die Treue gehalten. Ein Studium ist vom Tisch, stattdessen will sich Anna Gier in der Branche weiterbilden und dort ihren Weg machen, verrät sie.