Awo bietet Einsatzmöglichkeiten für freiwillige Helfer

Kreis Saarlouis · Für junge Leute zwischen Schule und Beruf stellt die Awo Saar in diesem Jahr mehr als 200 Plätze für ein freiwilliges soziales Jahr (FSJ) oder einen Bundesfreiwilligendienst (BFD) bereit. Beide Dienste selbst sind eine überwiegend praktische Hilfstätigkeit zur Unterstützung der Fachkräfte in sozialen Einrichtungen.

Die Einsatzzeit beträgt mindestens sechs und höchstens 18 Monate, in der Regel jedoch ein Jahr. Der Einstieg ist zu fast jedem Zeitpunkt möglich.

Die Freiwilligendienste verstehen sich als Bildungsjahr zwischen Schule und Beruf, bei der Awo besonders zur Orientierung und Vorbereitung auf soziale Berufe. Sie bieten eine gute Möglichkeit, sich in sozialen Berufsfeldern umzusehen, sich selbst zu beweisen und eine Grundlage für eine Berufsausbildung zu legen. Der Freiwilligendienst wird bei der Studienplatzvergabe berücksichtigt und kann dazu führen, vorzeitig einen Studienplatz in einem Fach mit Zugangsbeschränkung zu bekommen.

Da es im Bundesfreiwilligendienst keine Altersgrenze gibt, besteht hier auch die Möglichkeit für ein Engagement älterer Menschen. Gerade für Berufsrückkehrer kann der BFD eine interessante Variante für den Wiedereinstieg ins Berufsleben sein. Der Einsatz der Freiwilligen erfolgt über das Büro der Awo in Riegelsberg.

Info und Anmeldung: Awo-Freiwilligen-Büro, Saarbrücker Straße 27, 66292 Riegelsberg, Telefon (0 68 06) 93 97 10.

awo-saarland.de

awo-freiwillich.de

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort