1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarlouis

Auto mit Sportsgeist gibt Antrieb für Schau auf Kleinem Markt

Auto mit Sportsgeist gibt Antrieb für Schau auf Kleinem Markt

Saarlouis. Die Porsche-Freunde der Interessengemeinschaft (IG) 924-944-968 Saar und ihre Gäste lassen sich ihr Hobby auch in schweren Zeiten nicht vermiesen. Bei ihrem Treffen auf dem Kleinen Markt in Saarlouis am Sonntag, 14

Saarlouis. Die Porsche-Freunde der Interessengemeinschaft (IG) 924-944-968 Saar und ihre Gäste lassen sich ihr Hobby auch in schweren Zeiten nicht vermiesen. Bei ihrem Treffen auf dem Kleinen Markt in Saarlouis am Sonntag, 14. Juni, stehen von zehn bis 18 Uhr jenseits der allgegenwärtigen Automobilkrise die Freude über ein Wiedersehen und vor allem die gemeinsame Leidenschaft für Autos im Mittelpunkt. Genauer: für die Porsche-Modelle 924, 928, 944 und 968.Inge Becker aus Fraulautern und Michael Richter aus Konz sind zwei der Porsche-Liebhaber, die das Treffen in Saarlouis organisiert haben. Die IG 924-944-968 Saar lädt ihre Mitglieder und Freunde (und deren Autos) bereits zum dritten Mal nach Saarlouis ein, "weil das die heimliche Hauptstadt des Saarlandes ist und es in der 'Autostadt' eine schöne Altstadt gibt", erklärt Richter. Er selbst ist zwar (noch) kein stolzer Besitzer eines Transaxle-Porsche, also eines Vier-Zylinders mit Frontmotor und Getriebe an der Hinterachse - diese Eigenschaften vereint die Modelle 924, 928, 944 und 968 - aber seine Leidenschaft für die Sportwagen ist ebenso groß wie die von Becker.Sie fährt ihren 944 in braun-metallic seit 21 Jahren und bereut keinen Tag davon. Seit zwei Jahren ist sie Mitglied der IG 924-944-968 Saar, wo sie ihr Hobby mit 20 Gleichgesinnten teilt. Sie liebt ihren "Sportwagen, der aber sehr funktional ist, den man täglich fahren kann, ein tolles Auto." Das sehen die rund 40 Fahrer aus Deutschland, Frankreich und Benelux, die der Einladung der IG folgen, auch so. In Saarlouis zeigen sie ihre Zuffenhausener Sport- und Rennwagen der Modelle 924, 928, 944 und 968, die in den 70er-, 80er- und 90er-Jahren gebaut wurden. Sie tauschen sich über ihre Originale aus und stehen Besuchern Rede und Antwort. Inge Becker und Michael Richter hoffen auf gutes Wetter und viele begeisterte Porsche-Freunde: "Gastronomie haben wir leider nicht zu bieten", bedauert Richter, "weil es da Organisations-Schwierigkeiten gab. Im nächsten Jahr soll unsere Veranstaltung neben tollen Autos dann noch mehr bieten."Die meisten ausgestellten Fahrzeuge stehen bei ihren Besitzern übrigens nicht als Sammlerstücke in der Garage. Fast alle Youngtimer der IG 924-944-968 Saar - Oldtimer sind nur die Wagen, die über 30 Jahre alt sind - werden noch täglich gefahren. Die Liebe und Treue zum Automobil ist den Porsche-Freunden eben wichtig - auch in den Zeiten der Krise. kes