| 20:27 Uhr

Ausstellung zeigt Arbeit der Naturlandstiftung

Landrat Patrik Lauer, Reinhold Jost und der Geschäftsführer der Naturlandstiftung, Eberhard Veith. Foto: Landkreis Saarlouis
Landrat Patrik Lauer, Reinhold Jost und der Geschäftsführer der Naturlandstiftung, Eberhard Veith. Foto: Landkreis Saarlouis FOTO: Landkreis Saarlouis
Saarlouis. Seit 1976 ist die Naturlandstiftung eine feste Institution im Saarland und damit laut Kreis Saarlouis die älteste Naturschutzstiftung Deutschlands. Das nahm die Stiftung zum Anlass, mit einer Ausstellung im Landratsamt Saarlouis auf ihre Arbeit aufmerksam zu machen. red

Seit 1976 ist die Naturlandstiftung eine feste Institution im Saarland und damit laut Kreis Saarlouis die älteste Naturschutzstiftung Deutschlands. Das nahm die Stiftung zum Anlass, mit einer Ausstellung im Landratsamt Saarlouis auf ihre Arbeit aufmerksam zu machen.


Landrat Patrik Lauer freut sich, dass das 40. Jahr Naturlandstiftung mit dem 200. Geburtstag des Landkreises zusammenfällt. "Gerade im Null-Emissions-Landkreis Saarlouis sind wir stolz auf die ausgeglichene Kombination aus Industrie- und Naturlandschaften und wir setzen uns dafür ein, dass beides gesund bleibt. Die Naturlandstiftung arbeitet mit daran, dass Industrieflächen entstehen können, indem sie Ausgleichsflächen ermöglicht und Renaturierung umsetzt."

Als Minister für Umwelt und Verbraucherschutz steht Reinhold Jost der Stiftung vor. Auch er hebt die Einführung des Ökokontos im Jahr 1998 hervor: "Mit dem Ökokonto bekam der Naturschutz ein eigenständiges Instrument zum erfolgreich wirtschaftlichen Handeln in die Hand."



Die Naturlandstiftung kauft ökologisch wertvolle Flächen und knüpft ein Netz von Schutzgebieten, um die Vielfalt der Lebensräume und den Artenreichtum der Pflanzen und Tiere für nachfolgende Generationen zu sichern. Das erste Schutzgebiet im Landkreis Saarlouis wurde 1981 erworben, heute sind es insgesamt 13 Schutzgebiete mit 57 Hektar.