| 20:23 Uhr

Arbeitsmarkt
Auch im November ging die Arbeitslosigkeit zurück

Arbeitsmarkt in der Region Saarlouis im November 2018
Arbeitsmarkt in der Region Saarlouis im November 2018 FOTO: SZ / Müller, Astrid
Saarbrücken/Saarlouis/Lebach. Agentur für Arbeit: Arbeitslosenzahl im Kreis Saarlouis sinkt iter, dafür gibt es iter mehr offene Stellen.

Die Zahl arbeitslos gemeldeter Menschen im Kreis Saarlouis ging auch im November zurück. Laut Statistik der Agentur für Arbeit Saarland war selbst vom im November üblichen Rückgang der Beschäftigung dieses Jahr nichts zu spüren. Zugleich wuchs die Zahl offener Stellen.


In Zahlen: Arbeitslos gemeldet waren im November im Kreis Saarlouis 4633 Menschen, 95 weniger als im Oktober. Die Arbeitslosenquote lag bei 4,4 Prozent (minus 0,1). Im Bereich Lebach und Schmelz lag die Quote sogar bei nur 3,7 Prozent. Wieder auf den ganzen Kreis bezogen ist die Quote gegenüber dem Vorjahr um 0,4 Prozent gesunken (das entspricht 264 Männern und Frauen). Unter den arbeitslosen Menschen waren fast 750 länger als ein Jahr ohne Beschäftigung.

Andersherum gelesen weist die Statistik Erwerbslosigkeit anders aus: als so genannte Unterbeschäftigung. Die berücksichtigt neben den Arbeitslosen auch alle die Menschen, die kein reguläres Beschäftigungsverhältnis gefunden haben und deswegen eine Maßnahme der Arbeitsagentur durchlaufen. In diesem Sinne unterbeschäftigt waren im November im Kreis Saarlouis 7110 Menschen



Ein besonderer Fokus der Arbeitsagentur liegt im Dezember auf der Beschäftigung Schwerbehinderter. Sie unterstützt die bundesweiten Aktionswoche der Menschen mit Behinderung vom 3. bis 7. Dezember. „Die Arbeitsmarktchancen schwerbehinderter Menschen haben sich verbessert. Jedoch haben schwerbehinderte Menschen nach wie vor Probleme, einen passenden Arbeitsplatz zu finden. Dabei sind Menschen mit Handicaps oft überdurchschnittlich qualifiziert und leistungsstark. Gut qualifizierte Arbeitsuchende mit Behinderung sind in allen Berufsfeldern, auch in Engpassberufen, zu finden, erläutert Jürgen Haßdenteufel, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Saarland.

306 der im Landkreis Saarlouis arbeitslos gemeldeten Frauen und Männer sind schwerbehindert. Ihr Anteil an allen Arbeitslosen beträgt 6,6 Prozent. „Ich möchte bei den Unternehmen der Region dafür werben, schwerbehinderten Menschen eine Chance zu geben“, sagt Haßdenteufel.

(we)