| 20:56 Uhr

Arbeitsmarkt
Zahl der Arbeitslosen ist weiter gesunken

4700 Menschen waren im September arbeitslos.
4700 Menschen waren im September arbeitslos. FOTO: dpa / Julian Stratenschulte
Kreis Saarlouis. Im Kreis Saarlouis waren im September 4700 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet. red

Die saisonübliche Herbstbelebung hat sich im September bereits ausgewirkt und die Arbeitslosenzahl weiter sinken lassen. Im Kreis Saarlouis waren 4700 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet, 172 weniger als im August und 447 weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote lag bei 4,5 Prozent und damit um 0,5 Prozentpunkte niedriger als im Vorjahr.


„Durch die einsetzende Herbstbelebung hat sich die Arbeitslosigkeit im September verringert. Dieser Rückgang ist in den Wochen nach den Sommerferien üblich“, erläutert Jürgen Haßdenteufel, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Saarland. Viele junge Menschen, die nach Ausbildungsende nicht übernommen wurden, haben nun eine neue Beschäftigung gefunden. Andere gehen weiter zur Schule oder warten auf den Beginn ihres Studiums im Oktober. Deshalb wird sich laut Haßdenteufel der günstige Trend wohl in den kommenden Wochen fortsetzen.

Bei der Agentur für Arbeit ist die Zahl der Arbeitslosen im September um 86 auf 1703 gesunken, das waren fünf Prozent weniger als vor einem Jahr. Bei den bei der Arbeitsagentur gemeldeten Jüngeren unter 25 Jahren lag die Arbeitslosigkeit mit 220 um 25 unter dem Vormonats- und um 27 unter dem Vorjahreswert. In der Altersgruppe 50plus waren rund 750 Personen arbeitslos gemeldet, das waren 30 mehr als vor einem Jahr.



Auch das Jobcenter im Landkreis Saarlouis verzeichnete einen Rückgang der Arbeitslosigkeit im September (minus 86 auf 2997). Damit lag sie um 10,7 Prozent unter dem Vorjahreswert. Mit nur fünf arbeitslos gemeldeten Menschen unter 25 ist Jugendarbeitslosigkeit im Zuständigkeitsbereich des Jobcenters praktisch nicht vorhanden. Rund 950 von Arbeitslosigkeit Betroffene waren 50 Jahre und älter. Ihre Zahl hat sich gegenüber dem Vorjahr um 51 verringert. Weniger als die Hälfte der beim Jobcenter registrierten Arbeitslosen ist gleichzeitig auch langzeitarbeitslos, also bereits ein Jahr und länger registriert. Mit 1464 Langzeitarbeitslosen beträgt ihr Anteil an allen Arbeitslosen 48,8 Prozent. Gegenüber dem Vorjahr ist dies ein deutlicher Rückgang (minus 14,0 Prozent).

Die Unterbeschäftigung lag im Landkreis Saarlouis im September mit 7220 Personen um zwölf Prozent unter dem Vorjahresniveau. Der Arbeitsmarkt wird dadurch um 35 Prozent entlastet. In der Unterbeschäftigung werden zusätzlich Personen abgebildet, die nicht als arbeitslos gelten, weil sie Teilnehmer an einer Maßnahme der Arbeitsmarktpolitik oder in einem arbeitsmarktbedingten Sonderstatus sind.

Im September haben die Unternehmen der Region 562 Stellen neu zur Besetzung gemeldet, fast ein Viertel mehr als vor einem Jahr. Die überwiegende Zahl der Jobangebote gab es in der Zeitarbeit, im Verarbeitenden Gewerbe, im Gesundheits- und Sozialwesen, im Handel, im Baugewerbe, im freiberuflichen/wissenschaftlichen/technischen Dienstleistungsbereich, im Logistikbereich und im Gastgewerbe. Ende September waren noch 2130 offene Stellen gemeldet.