1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarlouis

Apfelbaum trotzt winterlichen Temperaturen

Apfelbaum trotzt winterlichen Temperaturen

Ein kurzer Blick auf den Kalender bestätigt: Ja, es war schon Ende November. Der Apfelbaum im Garten von Liz Niedermeier lässt sich das Früchtetragen aber trotzdem nicht nehmen. Und das schon zum zweiten Mal in diesem Jahr.

Stolz präsentiert der Baum seine Früchte, die sich dem kalten Dauerregen und den nächtlichen Temperaturen bis zum Gefrierpunkt zum Trotz nicht beim Gedeihen stören lassen.

Im September habe der Baum ein weiteres Mal geblüht, berichtet die Besitzerin. Vom Ästestutzen und Düngen hält die Rodenerin nicht viel: "Ich bin ganz stolz auf meinen kleinen Urwald. Man muss dem Wachstum der Bäume freien Lauf lassen, dann revanchieren sie sich auf ihre ganz eigene Art."

Welche Sorte Äpfel dort wächst, wisse sie nicht genau. "Wahrscheinlich handelt es sich hier um einen Spätblüher. Außerdem bedingen die milden Durchschnittstemperaturen das späte Wachstum", erklärt der Vorsitzende der Obst- und Gartenbauvereine im Kreis Saarlouis, Peter Metzdorf. So richtig eisig jedenfalls war es diesen Herbst noch nicht. Folgt das Wetter allerdings einer alten Bauernregel, wird's bald ziemlich lang ganz schön eisig, denn: "Blühen im Herbst die Bäume aufs neu, währet der Winter bis zum Mai."