1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarlouis

Alte Saarlouiser Rettungswache soll modernem Wohngebäude weichen

Alte Saarlouiser Rettungswache soll modernem Wohngebäude weichen

Die Stadtverwaltung Saarlouis will erneut den Bau eines großen Wohngebäudes in städtebaulich prägnanter Lage von Saarlouis genehmigen. Der Ausschuss für Städtebau soll in einer öffentlichen Sitzung am Mittwoch, 6.

November, 17 Uhr, über den Abriss der früheren Rettungswache an der Ecke Kaiser-Wilhelm-Straße/Prof.-Notton-Straße nahe dem Landratsamt abstimmen. Den Abriss des Gebäudes aus den 20er Jahren nennt die Verwaltung "bedauerlich". Es überwögen aber die Vorteile: "Schaffung von modernem Wohnraum, zentrumsnahe Wohnungen und energieeffiziente Bauweise." Laut Verwaltung müsste der Bauherr die Pläne für das fünfstöckige Gebäude allerdings etwas ändern. Der Ausschuss muss in seiner Entscheidung auch die Erhaltungssatzung der Stadt zu Rate ziehen. Sie erlaubt ein Nein zum Abriss, wenn bestimmte Kriterien erfüllt sind. Dazu zählt die "Stadtbildpflege".

In der Sitzung entscheidet der Ausschuss auch über die veränderten Pläne zum Bau zweier Wohnhäuser mit 14 und vier Wohnungen an der Wallerfanger Straße (wir berichteten) sowie über die neuen Pläne für die Fassade des Theaters am Ring.