| 18:23 Uhr

One Billion Rising
Frauen fordern Respekt und Gewaltlosigkeit

 Mit einem Tanz unter dem Pavillon in der Innenstadt von Saarlouis forderten Mitarbeiterinnen von Verbänden und Organisationen in Stadt und Kreis Saarlouis am Donnerstag zu Respekt vor Frauen und Mädchen auf.
Mit einem Tanz unter dem Pavillon in der Innenstadt von Saarlouis forderten Mitarbeiterinnen von Verbänden und Organisationen in Stadt und Kreis Saarlouis am Donnerstag zu Respekt vor Frauen und Mädchen auf. FOTO: Johannes A. Bodwing
Saarlouis. Frauen protestierten mit Flashmob in Saarlouis.

Vieles liegt noch im Argen zwischen Frau und Mann. Obwohl Gleichberechtigung seit 70 Jahren im Grundgesetz steht. Dass auch im Raum Saarlouis noch viel zu tun ist, darauf verwies am Donnerstagnachmittag die Aktion „One billion rising“. Das ist eine der weltweit größten Kampagnen gegen Gewalt gegen Frauen. Unter dem Pavillon in der Französischen Straße informierten knapp zehn Verbände und Organisationen in Stadt und Kreis Saarlouis zur Situation von Frauen und Mädchen. „Wir wollen Mädels darauf hinweisen“, sagte die Jugendbeauftragte der Stadt Saarlouis, Annette Plewka, „wo sie sich hinwenden können, wenn Gewalt gegen Frauen im Spiel ist.“ Dies müsse nicht immer das blaue Auge sein oder eine geschwollene Lippe, machte Astrid Brettnacher, Frauenbeauftrage des Landkreises Saarlouis, deutlich. Es gehe auch um „verbale Übergriffe, sexuelle Belästigung und Berührungen“. Dass das Saarlouiser Frauenhaus voll besetzt sei, sei „nur die Spitze des Eisberges“. Die Aktion in Saarlouis lief von 15 bis 17 Uhr. Dabei forderte ein gemeinsamer Tanz mehr Respekt.


(az)