8. Saarlouiser Jazznacht im Theater am Ring

8. Saarlouiser Jazznacht : Jazz und Schlager der 20er Jahre im Theater am Ring

Der Jazzchor United Voices unter der Leitung von Ruth und Dietmar Strauß veranstaltet am 24. August die mittlerweile zur Tradition gewordene Saarlouiser Jazznacht „Jazz am Ring“.

Das Konzert steht unter dem Motto „Jazz und Schlager der 20er Jahre“. „Die Songs und Schlager in den 20er Jahre wurden auch in Deutschland vom amerikanischen Jazzfieber infiziert und mit dem zeittypischen Berliner Witz unterlegt“, sagt Chorleiter Dietmar Strauß. Als Gast konnte das Revueorchester 1920 gewonnen werden. Mit frech-frivolen und doppeldeutigen Schlagern begeistern die Musikerinnen und Musiker sowie Solist Martin Herrmann regelmäßig ihr Publikum. Titel wie „Mein Bruder macht im Tonfilm die Geräusche“ oder „Ich fahr mit meiner Klara in die Sahara“ gehören ebenso zu ihrem Programm wie anspruchsvolle amerikanische Jazzsongs und instrumentale Charleston-Tanznummern.

Der Jazzchor United Voices präsentiert neben frühen amerikanischen Jazzstandards von George Gershwin oder Irving Berlin auch deutsche Jazzschlager im Stil der Comedian Harmonists. „Lieder wie ‚So ein Kuss kommt von allein‘ oder ‚Lass mich dein Badewasser schlürfen‘, vermitteln die Atmosphäre der goldenen Zwanziger, als man in Berlin in Revuen und den ersten Tonfilmen auf die Vorgaben aus der amerikanischen Jazzszene zurückgriff“, so Chorleiterin Ruth Strauß. Musikalisch begleitet wird der Chor von Patric Busch (Piano), Jörg Jenner (Bass), Kevin Naßhan (Schlagzeug) und einer Dixielandband aus dem Revueorchester 1920. Die im Saarland ansässige amerikanische Sängerin Suzanne Dowaliby ergänzt das Programm mit frühen Cole-Porter-Songs. Das Konzert am Samstag, 24. August, findet im Theater am Ring in Saarlouis statt, Beginn der Veranstaltung ist um 20 Uhr.

Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf (18 Euro, ermäßigt 10 Euro) bei Bock&Seip in Saarlouis, Haarpflegehaus Lauer in Hülzweiler, bei den Sängerinnen und Sängern von United Voices, allen Vorverkaufsstellen von Ticket Regional sowie an der Abendkasse (20 Euro, ermäßigt 10).

Mehr von Saarbrücker Zeitung